nach oben
09.10.2014

Gewindebohrer für höhere Schnittgeschwindigkeiten

Reime Noris hat seine Uni-Gewindebohrer-Reihe jetzt um Hochleistungs-Gewindebohrer aus HSSE-PM (HSS-PS) mit verbesserter Schneidengeometrie und TICN (Titancarbonitrit) Beschichtung erweitert.

Noris Stabil Uni HSSPS TICN in Bearbeitungssituation Durchgangsbohrung; Späne werden in Schneidrichtung abgeführt.

Der Noris Salorex Uni ist Spezial-Gewindebohrer für tiefe Sacklochgewinde bis 3xD Gewindetiefe und verfügt über 42° rechtsgedrallte Nuten. Diese sorgen für einen sicheren Spanabtransport entgegen der Schneidrichtung. Für die Herstellung von Durchgangsgewinden bis 4xD Gewindetiefe empfiehlt sich der Noris Stabil Uni. Die speziellen Stabil-Nuten führen die anfallenden Späne in Schneidrichtung ab. Die Bohrer sind im metrischen Abmessungsbereich von M3 bis M20 und M8x1 bis M16x1,5 ab Lager erhältlich.

Bei beiden Ausführungen erlaubt die Verwendung von pulvermetallurgisch hergestelltem Schnellarbeitsstahl höhere Schnittgeschwindigkeiten bei gleichzeitiger Steigerung der Standzeit. Der Anwender profitiert laut Reime Noris durch eine Erhöhung der Taktzeiten und einer Senkung der Werkzeugkosten. Durch die Möglichkeit, ein sehr breites Spektrum an Materialien bearbeiten zu können, werden zusätzlich Lagerhaltungskosten und Werkzeuginvestitionen reduziert.

Die bewährten Schneidengeometrien wurden im Detail noch weiter verbessert. Sie sind speziell auf die Eigenschaften des HSSE-PM-Substrats sowie der Beschichtung angepasst. Reime Noris verspricht dadurch signifikante Leistungssteigerungen und sieht vor Allem bei der Produktion von klein- bis mittelgroßen Serien die größten wirtschaftlichen Vorteile beim Einsatz dieser Hochleistungs-Gewindebohrer.

Unternehmensinformation

Reime Noris GmbH Gewindetechnologie

Gugelhammer Weg 11
DE 90537 Feucht
Tel.: 09128-9116-0
Fax: 09128-9116-10

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics