nach oben
27.07.2017

Gewindebohrer für Automotive-Anwendungen

Der japanische Gewindewerkzeughersteller Yamawa hat sein Sortiment um die MHSP-Gewindebohrer erweitert. Dabei handelt es sich um Grundlochgewindebohrer, die besonders für den Einsatz bei mittelharten Kohlenstoffstählen im Automotive-Bereich geeignet sind.

Die MHSP Gewindebohrer ermöglichen eine Schnittgeschwindigkeit, je nach Material, von 5 bis 30 Meter pro Minute. Die besondere Geometrie und die spezifische Beschichtung sorgen für lange Standzeiten und vervollständigen das schon umfangreiche Lieferprogramm der SP-spiralgenuteten Gewindebohrer. Zu diesem Programm gehören die ISP–Handgewindebohrer, die SP für allgemeine Anwendung, die AU+SP-Universal-Allrounder, die F-SP für hohe Geschwindigkeit und die HFISP für sehr hohe Geschwindigkeiten und mit zusätzlicher Innenkühlung.

  • Die neuen MHSP-Gewindebohrer hat Yamawa speziell für den Automotive-Bereich entwickelt. Bild: Yamawa

    Die neuen MHSP-Gewindebohrer hat Yamawa speziell für den Automotive-Bereich entwickelt. Bild: Yamawa

  • Die MHSP-Gewindebohrer sind von M8 bis M16 erhältlich. Bild: Yamawa

    Die MHSP-Gewindebohrer sind von M8 bis M16 erhältlich. Bild: Yamawa

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Diese neuen MHSP-Gewindebohrer hat Yamawa speziell für den Automotive-Bereich entwickelt. Sie ermöglichen Produktivitätssteigerungen bei der Bearbeitung von Teilen wie Radnaben, Kurbelwellen, Spurplatten, Pleuel, Differenzialgetriebe und Spannstangen.

„Wir freuen uns sehr diese Neuigkeit, die den Automotive Sektor betrifft, auf der EMO ausstellen zu können. Die MHSP-Produktpalette stellt einen weiteren Meilenstein dar, der das schon umfangreiche Angebot für wichtige europäische und asiatische Automotive-Kunden vervollständigt“, sagt Alessandro Sorgato, CEO von Yamawa Europe.

Unternehmensinformation

YAMAWA EUROPE SPA

Via Don F. Tosatto 8
IT 30174 Venezia Mestre
Tel.: +39 - 41 - 9525 43
Fax: +39 - 41 - 9628 38

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

IFW der Leibniz Universität Hannover : Spannen mit Gefühl


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics