nach oben
03.07.2014

Gewindebearbeitung in unterschiedlichen Werkstoffen

Für Kunden, die bei der Gewindebearbeitung häufig zwischen mittleren und kleinen Losgrößen wechseln, bietet Sandvik Coromant die Serie Corotap -XM an. Das Werkzeugsortiment eignet sich für die Gewindebearbeitung in unterschiedlichen Werkstoffen und ermöglicht eine Minimierung des Werkzeugbestands.

Sandvik Coromants neue Corotap-XM Serie ist ein auswahlfreundliches Werkzeugsortiment für die Gewindebearbeitung in unterschiedlichen Werkstoffen.

Indem Corotap -XM sichere, stabile und flexible Zerspanungsprozesse in einem breiten Anwendungsbereich ermöglicht, können die Einrichtungszeiten reduziert und somit eine vollständige Maschinenauslastung realisiert werden. Zudem bietet Corotap -XM robuste Zerspanungsleistung bei leicht anzuwendenden Schnittdaten.

Je nach Prozessbedingung können die Kunden zwischen drei verschiedenen Schneidstoffen wählen. Die Schneidstoffe erfüllen branchenübergreifend nahezu jede Anforderung – unter anderem im allgemeinen Maschinenbau, der Automobilindustrie (Transferstraßen) und der Zuliefererindustrie.

Das spiralförmige Spankanal-Design des Corotap T300 -XM gewährt laut Sandvik Coromant einen konstanten Spanwinkel für kontinuierliche Fertigungsprozesse sowie lange und konstante Standzeiten. Große Spiralwinkel sorgen für eine sehr gute Spanabfuhr. Der Corotap T200 -XM mit fortschrittlichem Schälanschnitt minimiert das Drehmoment und erhöht die Gewindequalität. Corotap -XM ist sowohl für Durchgangs- als auch Sacklochbohrungen (mit einer Tiefe von bis zu 2,5xD) und einer Werkstoffhärte bis 350 HB geeignet.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Additive Fertigung und 3D-Druck auf der Metav 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen