nach oben
maschine+werkzeug 03/2009

Gewetzte Messer

Gardena produziert mit CNC-Steuerung auf PC

Die Billig-Gartengeräte wie Astschere und Grasmesser aus dem Discounter versagen immer kurz vor dem Gartenfest oder wenn noch schnell die Hecke geschnitten werden soll, bevor ein Unwetter aufzieht. Solche Qualitätsmängel verhindert der Gartengerätehersteller Gardena aus Ulm mithilfe von CNC-Steuerungen der Firma Andron.

Das für seine Gartengeräte bekannte Unternehmen Gardena setzt seit acht Jahren auf Schleifmaschinen, die über eine PC-basierte CNC-Steuerung verfügen, wie die der Firma Andron aus Wasserburg am Bodensee. »Dies hat zum einen den Vorteil der einfacheren Bedienung dank einer übersichtlichen Menüoberfläche, zum anderen lässt sich so die Schleifmaschine schnell und unkompliziert auf den neusten Stand der PC-Technik bringen«, sagt Karl-Heinz Rochlitzer, Geschäftsführer des CNC-Steuerungsherstellers Andron.

So entsteht ein sehr präzises und schnelles CNC-Programm, das in Zusammenarbeit mit Schleifmaschinen der Firma Heinz Berger Maschinenfabrik GmbH & Co KG aus Wuppertal bei Gardena mehrere Millionen scharfer Klingen pro Jahr über das Produktionsband laufen lässt.

Dabei betragen die Taktzeiten für die in Ulm hergestellten Klingen für die verschiedensten Gartengeräte wie Ambossmesser, Heckenscheren oder Rasenmäher maximal 45 Sekunden. Jeder Griff und jeder Schliff muss genau sitzen, sonst entsteht Ausschussware und führt zu hohem Zeit- und Geldverlust für das Unternehmen.

»Unsere Messer müssen einwandfrei geschliffen sein, dürfen weder verbogen sein noch darf Schleifbrand auftreten«, sagt Hans-Jürgen Jahn, Fertigungsleiter bei Gardena. Schleifbrand entsteht, wenn das Material beim Schleifen zu warm wird. In der Folge verfärbt es sich blau und wird dazu noch spröde. Die Klinge wird dadurch unbrauchbar.

Um dies zu verhindern, müssen die Schleifmaschinen steuernden CNC-Programme die Schleifbahnen exakt einhalten. Nur so bleibt jede Klinge gleich. Auch alle anderen Geometriedaten der Klingen müssen vom Programm absolut fehlerfrei abgearbeitet werden können. Das Endprodukt muss eine Klinge sein, die eine gewisse Rauigkeit aufweist, um präzise zu schneiden.

  • Alle bei Gardena hergestellten Klingen müssen exakt geschliffen sein und dürfen keinen Schleifbrand aufweisen.

    Alle bei Gardena hergestellten Klingen müssen exakt geschliffen sein und dürfen keinen Schleifbrand aufweisen.

  • Bei der Produktion von Messerklingen setzt Gardena auf PC-basierte CNC-Steuerungen von Andron.

    Bei der Produktion von Messerklingen setzt Gardena auf PC-basierte CNC-Steuerungen von Andron.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Gardena International GmbH

Hans-Lorenser-Str. 40
DE 89079 Ulm
Tel.: 0731-490-0

Heinz Berger Maschinenfabrik

Kohlfurther Brücke 69
DE 42349 Wuppertal
Tel.: 0202-24742-0
Fax: -42

LTI Motion GmbH

Schlätterstrasse 2
DE 88142 Wasserburg
Tel.: 08382-9855-0
Fax: -50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics