nach oben
maschine+werkzeug 06/2014

Getrimmt auf Spitzenleistung

Titelstory

Horn - Aufgrund guter Erfahrungen haben sich Pfiffner, Hersteller von Rundtaktmaschinen, und dessen Kunde Andreas Lupold Hydrotechnik im Rahmen eines Großserienprojektes für Hartmetallfräswerkzeuge von Horn entschieden. Diese Entscheidung hat sich inzwischen zehnmillionenfach positiv bewährt.

Hier geht es zu den Fräswerkzeugen von Horn.

Die 1948 gegründete Andreas Lupold Hydrotechnik GmbH in Vöhringen beschäftigt sich im Wesentlichen mit zwei Sparten. Zum einen ist dies der Bereich Hydraulik, der Steuer- und Regelventile sowie Hubgeräte für unterschiedlichste Märkte und Einsatzbereiche umfasst. Zum zweiten ist es die Fertigung von hochpräzisen Automotiveteilen rund um den Motor im Millionenstückzahlbereich. Das Spektrum reicht dabei von Teilen von der Größe einer Zigarettenschachtel über Kurbelgehäuse bis zu mächtigen Spezialhydrauliken im Bereich ›Ground Support Equipment‹ auf Flughäfen.

Großserienteile im Millionenbereich sind zum Beispiel die Lagerschalen für Kurbelwellen von Mittelklasse-Pkw. Dabei handelt es sich um ein Graugussteil mit Abmessungen von etwa 100 x 70 x 30 mm, das als untere und obere Halbschale, in Aluminium eingegossen, das Lager der Kurbelwelle bildet.

  • Fräsen der oberen und unteren Basis der Lagerschale mit Horn-System M275 auf Station 6 und 7 sowie Fräsen der Anlagepunkte auf Station 9 mit Horn-VHM-Fräser Typ DSS in einer Pfiffner Hydromat HS 12.

    Fräsen der oberen und unteren Basis der Lagerschale mit Horn-System M275 auf Station 6 und 7 sowie Fräsen der Anlagepunkte auf Station 9 mit Horn-VHM-Fräser Typ DSS in einer Pfiffner Hydromat HS 12.

  • Horn-System M275 mit neun Wendeschneidplatten besetzt zum Fräsen der unteren Basis auf Station sieben sowie Sonderwerkzeug System DAM, bestückt mit DA32-Platten von Horn zum Ausspindeln.

    Horn-System M275 mit neun Wendeschneidplatten besetzt zum Fräsen der unteren Basis auf Station sieben sowie Sonderwerkzeug System DAM, bestückt mit DA32-Platten von Horn zum Ausspindeln.

  • Lagerschalen aus GGG60 als Halbschalen in Aluminium eingegossen bilden zusammen als Basis und Deckel das Kurbelwellenlager.

    Lagerschalen aus GGG60 als Halbschalen in Aluminium eingegossen bilden zusammen als Basis und Deckel das Kurbelwellenlager.

  • 4 Prozesstechniker, und Peter Groschupp, zuständig für die Konstruktion bei Pfiffner, sowie Joachim Hornung, Key Accounter für Projekte und OEMs bei Horn.

    4 Prozesstechniker, und Peter Groschupp, zuständig für die Konstruktion bei Pfiffner, sowie Joachim Hornung, Key Accounter für Projekte und OEMs bei Horn.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-7004-0
Fax: -72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen