nach oben
maschine+werkzeug 01/2014

Gelungene Optimierung

Technik - Peripherie

Fräskopf - Der Automobilzulieferer GA Automotive hat einen Mehrspindel-Drehautomaten von Schütte mit einem Fräs-Aggregat von Romai ausgestattet. Damit hat sich nicht nur die Standzeit verzehnfacht, sondern auch die Prozesssicherheit wurde erhöht.

Viele Modifikationen nötig

Die Parkposition der Standard-Aggregate und die NC-Programme der SC9 mussten geändert werden, um Platz für das neue Aggregat und eine stabilere Lagerung zu schaffen. Auch die Lagen der Spindeln mussten modifiziert werden. Die Einfahrrampen der Maschine wurden ebenfalls geändert, damit der Abwälzfräser beim Einfahren in das Material weicher schnitt. Der Fräser selbst bekam ebenfalls eine Spezialbehandlung und wurde mit einer zusätzlichen Innenkühlung versehen. Dazu erodierte IVO Oesterle Bohrungen in die Spankammern, damit der Kühlschmierstoff direkt an die Werkzeugschneide gelangte. Somit stand eine zusätzliche Kühlschmierstoffzufuhr zur Verfügung, was auch die Abfuhr der Späne deutlich verbesserte.

Die Schmierung an der Schütte-Maschine wurde ebenfalls für die neue Romai-Lösung optimiert, denn für die Werkzeuge kam nur eine Ölnebel-Schmierung zum Einsatz. »Damit konnten wir mit unserer Lösung aber nicht sicherstellen, dass die Lager ausreichend mit Öl versorgt wurden. Wir haben uns dann für eine Hybridschmierung entschieden«, erklärt Motus. Bei dieser Lösung wird das Getriebe weiterhin mit Ölnebel geschmiert, jedoch werden die Lager für das Zerspanungswerkzeug dauerfettgeschmiert. So wird sichergestellt, dass immer genug Schmierung vorhanden ist.

Auch die Bedienerfreundlichkeit der Maschine konnte verbessert werden. Das neue Romai-Aggregat bekam eine Durchgangsbohrung, die mittels einer Schraube verschlossen wird. Um den Fräser nun aus der Weldon-Aufnahme zu entfernen, muss nur die Schraube gelöst und der Fräser von hinten mittels eines Durchschlages nach vorne herausgeschoben werden. Der Maschinenbediener braucht den Fräser nicht mehr aus der Passung herausziehen, was sehr hilfreich ist, wenn eine Demontage am Stumpf aufgrund eines Werkzeugbruchs nicht mehr möglich ist und das Aggregat sonst zerlegt werden müsste. »Den Gegenhalter haben wir mittels Passfedern geführt, damit er mit Schrauben entnommen und wiederholgenau sowie bedienerfreundlich platziert werden kann«, ergänzt Motus.

  • Der Mehrspindel-Drehautomat ›SC9-32‹ von Schütte.

    Der Mehrspindel-Drehautomat ›SC9-32‹ von Schütte.

  • Die Maschine produziert Teile für den Automotive-Bereich.

    Die Maschine produziert Teile für den Automotive-Bereich.

  • Im Mehrspindel-Drehautomaten kommen unterschiedliche Standardaggregate zum Einsatz. Für extreme Beanspruchung wird der Fräskopf von Romai verwendet.

    Im Mehrspindel-Drehautomaten kommen unterschiedliche Standardaggregate zum Einsatz. Für extreme Beanspruchung wird der Fräskopf von Romai verwendet.

  • Andres Motus (links) von IVO Oesterle und GA-Automotive-Geschäftsführer Rainer J. Lechner freuen sich über die erfolgreiche Umrüstung der Schütte-Maschine.

    Andres Motus (links) von IVO Oesterle und GA-Automotive-Geschäftsführer Rainer J. Lechner freuen sich über die erfolgreiche Umrüstung der Schütte-Maschine.

  • Das Fräs-Aggregat von Romai glänzt mit einer besonders hohen Steifigkeit und ermöglicht eine leichte Montage des Fräsers. Auch die Schmierung wurde optimiert.

    Das Fräs-Aggregat von Romai glänzt mit einer besonders hohen Steifigkeit und ermöglicht eine leichte Montage des Fräsers. Auch die Schmierung wurde optimiert.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

ROMAI Robert Maier GmbH Werkzeug- und Maschinenbau

Florianstraße 22
DE 71665 Vaihingen
Tel.: +49 - 7042 - 8321 0
Fax: 07042-8321-22

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Heraeus: Amorphe Metalle - hochelastisch, hart, leicht und bruchfest


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics