nach oben
maschine+werkzeug 10/2013

Gas geben beim Schleifen

Technik - Werkzeuge

Schleifen - Tyrolit setzt bei den Hightech-Schleifwerkzeugen ›Genis‹ und ›Genis CF‹ zum Außenrundschleifen von Kurbel-, Nocken- und Getriebewellen auf einen Trägerkörper aus Kohlefaser.

Zahlreiche Vorteile

Leicht und dämpfend schafft der Kohlefaserträgerkörper einzigartige Ergebnisse bei Oberflächenqualität und Schleifzeit. Er reduziert Schwingungen und verbessert dadurch das Schleifergebnis der Werkstücke signifikant in Bezug auf Rattermarken, Lauftoleranzen und Rundheiten. Erhöhte Standmengen sind die Folge. Zudem ermöglicht der Trägerkörper aus Kohlefaser, im Vergleich zu Stahl oder Aluminium, den Bereich der Einsatzgeschwindigkeit von derzeit 140 auf über 200 Meter pro Sekunde zu steigern.

Kohlefaserträgerkörper sind in der Herstellung aufwendiger und daher auch kostenintensiver als herkömmliche Stahl- und Aluminiumträgerkörper. Der höhere Anschaffungspreis relativiert sich jedoch, betrachtet man die signifikant höhere Standzeit und die mehrfache Wiederbelegbarkeit einer CF-Schleifscheibe. Die verringerte Schleifzeit führt zu einer Kostenreduktion pro Bauteil. Durch den leichteren Kohlefaserträgerkörper können viele Schleifoperationen in einem Arbeitsgang ausgeführt werden. Bisher wurden vor allem Vor- und Fertigschleifoperationen in einem Schritt erledigt.

Neue Konzepte erlauben die simultane Bearbeitung unterschiedlicher Schleifstellen. Am Trägerkörper werden dafür mehrere Schleifbeläge aufgebracht, um beispielsweise alle Lagerstellen einer Nockenwelle in einer Schleifoperation zu fertigen. Mit dem Einsatz von Genis CF ist es möglich, diese neue Generation an sehr breiten Schleifscheiben mit mehreren Schleifbelägen einzusetzen, ohne dabei leistungsfähigere und damit teurere Schleifspindeln der Maschine einsetzen zu müssen.

Der CF-Trägerkörper zeichnet sich durch eine Gewichtsreduktion um bis zu 80 Prozent im Vergleich zum herkömmlichen Stahlträger aus. Diese Gewichtsreduktion erleichtert Transport, Montage und Handhabung und entlastet die Schleifspindel der Maschine. Das präzise Schleifergebnis der Genis CF hat ihren Ursprung im optimalen Zusammenspiel von Schleifkorn, Bindung und Trägerkörper.

Speziell für das Schälschleifen entwickelte Tyrolit ein hochfestes Bindungssystem für die Produktlinien Genis und Genis CF. Das innovative System zeichnet sich durch eine optimale Benetzung der CBN-Schleifkörner aus, das Spezifikationen mit geringen Bindungsmengen ermöglicht. Das neue Bindungssystem ist maximal resistent gegen das Einwirken von Kühlschmierstoffen und ermöglicht durch die optimierten Spanräume einen bestmöglichen Kühlschmiermitteltransport – für besonders kühlen Schliff. Die Spezifikationen der Schleifwerkzeuge reduzieren die Schleifkräfte und setzen das neue Hochleistungs-CBN-Korn effizient ein. Das bestätigt sich in der Praxis durch einen geringeren Verschleiß und maximale Profilhaltigkeit.

  • Keramisch gebundene CBN-Schleifscheibe mit Faserverbundtragkörper.

    Keramisch gebundene CBN-Schleifscheibe mit Faserverbundtragkörper.

  • »Trägerkörper aus Kohlefaser können beim Schälschleifen die Prozesszeiten verkürzen.« Gunter Steckel, Manager und Produktentwickler keramische Schleifanwendungen zum Schälschleifen bei Tyrolit in Schwaz (Österreich)

    »Trägerkörper aus Kohlefaser können beim Schälschleifen die Prozesszeiten verkürzen.« Gunter Steckel, Manager und Produktentwickler keramische Schleifanwendungen zum Schälschleifen bei Tyrolit in Schwaz (Österreich)

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

TYROLIT Schleifmittelwerke Swarovski KG

Swarovskistr. 33
AT 6130 SCHWAZ
Tel.: 00435242-606-0
Fax: 00435848-63597

Internet:www.tyrolit.de



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

EMO Hannover 2019: umati!


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics