nach oben
maschine+werkzeug 07/2011

Für kleine Durchmesser

Technik

Rändelformen – Mit den neuen Quick Rändelformwerkzeugen B1 und B0 rundet Swarovski Optik die Produktlinie an Rändelwerkzeugen für kleinere Durchmesser ab und ermöglicht so künftig auch das Rändelformen auf Langdrehautomaten.

Mit den neuen Baureihen B1 (hier im Bild) und B0 erweitert Swarovski Optik sein Programm der Rändelformwerkzeuge.

Obwohl es in nahezu allen Branchen fast täglich zur Anwendung kommt, zählt das Rändelformen nach wie vor zu einem Nischenmarkt. So ist auch die Marke Quick nur Insidern ein Begriff. Dass es dabei um Rändelwerkzeuge eines der führenden Hersteller von hochwertigen Ferngläsern, Teleskopen und Zielfernrohren, der Swarovski Optik, geht, wissen deshalb nur wenige.

Speziell mit Rändelfräswerkzeugen ist das Tiroler Traditionsunternehmen aber bereits seit Jahrzehnten sehr erfolgreich unterwegs. Aufgrund der aktuellen Kundenanforderungen entwickelte das Unternehmen 2010 das B2-Rändelformwerkzeug. Beim Rändelformen handelt es sich um ein Kaltumformverfahren, das eine hohe Stabilität des Werkzeugs voraussetzt. Deshalb hat man bei der Serie B2 auf das stabile Konzept der A2-Rändelfräswerkzeuge mit Schwalbenschwanzführung zwischen Schaft und Trägerkörper beziehungsweise die Montage des Trägerkörpers mit einer spielfreien Flächenklemmung zurückgegriffen.

Das hat zur Folge, dass Vibrationen vermieden werden und sich die Standzeiten der Rändelrollen dadurch messbar erhöhen lassen. Diese erzielte Stabilität schließt die Flexibilität jedoch nicht aus. Die Rändelformwerkzeuge lassen sich sowohl als linke als auch rechte Werkzeuge an Haupt- und Gegenspindel, an CNC und konventionellen Maschinen sowie mit einer oder zwei Rändelrollen einsetzen. Dabei ist ein Rändeln bis zum Werkstückbund möglich. Alle Rändelformen sind dabei nach DIN 82 gefertigt. Diese Aspekte führen in der Praxis zu messbaren Zeit- und Kosteneinsparungen.

Mit den neuen Baureihen B1 und B0, die erstmals zur EMO 2011 vorgestellt werden, erweitert Swarovski Optik nun sein Programm der Rändelformwerkzeuge. Während man mit B2 einen Durchmesserbereich von 15 bis 250 mm abdeckt, sind B1 von 3,5 bis 45 mm und B0 von 1,3 bis 13,0 mm konzipiert.

Robert Massimo, Verkaufs- und Marketingmanager bei Swarovski Optik, sieht in diesen neuen Produktlinien die Vorteile allerdings nicht nur in der strategischen Sortimentserweiterung: »Entscheidend war für uns, dass wir damit die Möglichkeit schaffen, das Rändelformen flexibel, also auch auf Langdrehautomaten zu ermöglichen. Das heißt, unsere Werkzeuge sind modular aufgebaut, die Schaftaufnahmen identisch und auch ein funktionales sowie ansprechendes Design hat für uns einen hohen Stellenwert.«

Wichtig war Swarovski Optik laut Massimo bei der Entwicklung der neuen Produktlinie aber auch, dass diese Werkzeuge nicht nur ein qualitatives und präzises Rändeln ermöglichen, sondern dass das Tiroler Unternehmen vor allem auch ein langlebiges Produktsystem anbieten kann.

www.swarovskioptik.at

Unternehmensinformation

Swarovski Optik KG

Swarovskistraße 70
AT 6067 ABSAM
Tel.: 00435223-511-0
Fax: -6550

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics