nach oben
10.08.2016

Für bessere Oberflächen

Spektrum

Seine ›Goldrhino‹-Serie hat Ingersoll durch eine neue WA-Wiper-Wendeschneidplatte erweitert.

Bild 1: Für bessere Oberflächen

Der WA-Spanformer schließt die letzte Lücke, und somit bietet die Serie, gestartet unter dem Namen T-Tank, Spanformer für jeden Anwendungsfall. Die neue Wendeschneidplatte mit einem speziellen ›Wiper-Anschliff‹ an der Nebenschneide erzielt laut Ingersoll im Vergleich zu den Standard-Wendeschneidplatten eine zwei- bis dreimal bessere Oberflächengüte. Weiterhin erzeugt die Schleppschneide an der Nebenschneide auch gleiche Oberflächengüten wie die Standardausführung bei doppeltem Vorschub. Die neuen Goldrhino-Wiper-Wendeschneidplatten sind also sowohl zur Verbesserung der Oberflächengüte als auch zur Steigerung der Produktivität durch erhöhten Vorschub eine interessante Alternative zu Standard-Wendeschneidplatten. Bedingt durch die stabilere Schneidkante und die reduzierte Kontaktzeit bei erhöhtem Vorschub, erreichen die neuen Wiper-Wendeschneidplatten zudem auch noch deutlich höhere Standwege. Durch die Geometrie der Nebenschneide deckt die neue Goldrhino-Serie einen breiten Vorschubbereich von 0,1 mm/U bis 0,4 mm/U ab. Der zulässige Schnitttiefenbereich erstreckt sich von etwa 0,3 bis 3 Millimeter. Die neuen Wendeschneidplatten der Goldrhino-Serie werden als C-, D-, T- und W-Plattentypen mit den Eckenradien R 0,4 / 0,8 / 1,2 Millimeter angeboten. Sie decken somit ein breites Spektrum an Zerspanungsanwendungen ab.

www.ingersoll-imc.de

Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics