nach oben
maschine+werkzeug 08/2016

Für besonders hohe Ansprüche

Werkzeuge

Fräsen - Die Elaboro GmbH produziert in erster Linie hochpräzisen, individuellen Zahnersatz und setzt hierfür auf Plendur-Vollhartmetall-Fräser von Ingersoll, die ihren Ansprüchen gerecht werden und kontinuierliche Qualität bieten.

Gute Serviceleistungen

Auf der Suche nach einem leistungsfähigen Werkzeuglieferanten wurde Michael Schmidt auf das neue ›Plendur‹-Werkzeugprogramm von Ingersoll aufmerksam. Im Sommer 2015 wurde das erste Gespräch mit Steffen Möller, Beratung und Verkauf Ingersoll, geführt. Schon während dieses ersten Gesprächs wurde schnell klar, dass die Mitarbeiter der Elaboro GmbH bei einer Zusammenarbeit mit Ingersoll durch Steffen Möller eine gute anwendungstechnische Unterstützung erwarten können.

Positiv überrascht war Elaboro, als Ingersoll Schnittwerte für ihre Zirkon-Dentalfräser mitlieferte. Diesen Service hatte das Unternehmen von seinen bisherigen Lieferanten nicht erhalten.

Zahnbrücke aus Peek

Mitte Oktober 2015 fand bei Elaboro in Schwerin die erste Testbearbeitung mit Werkzeugen der Ingersoll-Plendur-Serie statt. Als Testwerkstück wurde eine Zahnbrücke aus dem Material Peek gewählt. Als Testwerkzeug wurde der Torusfräser INDIA060.050.024Z2 mit einem Durchmesser von sechs Millimetern, einer Schnittgeschwindigkeit von 302 mm/min und einem Vorschub von 1.602 mm/min gewählt. Der Fräser wurde mit hoher Zustelltiefe und Bahnüberlappung eingesetzt.

Die Spannung des Bauteiles war sehr labil, der Ingersoll-Torusfräser lief jedoch vibrationsfrei und kaum hörbar. Die Gratbildung war sehr gering. Die Schnittgeschwindigkeit kann noch bis 500 mm/min erhöht werden. Die Tests mit dem Ingersoll-Werkzeug waren so überzeugend, dass die Fertigungsverantwortlichen von Elaboro spontan die Entscheidung trafen, den getesteten Torusfräser als Standardfräser für das Vorschruppen der Formen einzusetzen.

Beim zweiten Test wurde der Kugelfräser mit der Bezeichnung INSAP060.300.018Z2, eingesetzt. In diesem Fall mit einem Durchmesser von sechs Millimetern, Schnittgeschwindigkeiten von 302 mm/min und 500 mm/min sowie Vorschüben von 1.602 mm/min und 2.653 mm/min. Bei den weiteren Testfräseinsätzen an der Zahnbrücke wurde ein Ingersoll-Kugelfräser zur 3D-Bearbeitung der Zahnprofile eingesetzt.

Beim ersten Einsatz mit diesem Werkzeug führte die sehr labile Spannung des Werkstückes zu Vibrationen. Eine deutliche Erhöhung der Drehzahl in weiteren Einsätzen konnte dieses Problem jedoch lösen. Mit 500 Millimeter Schnittgeschwindigkeit lief der Ingersoll-Kugelfräser fast geräuschlos, ohne Gratbildung und sehr guter Oberfläche.

  • Fertig gefräste Zahnkappe mit Plendur-Fräser von Ingersoll.

    Fertig gefräste Zahnkappe mit Plendur-Fräser von Ingersoll.

  • Testbearbeitung einer Zahnbrücke mit Ingersoll-Plendur-Werkzeugen.

    Testbearbeitung einer Zahnbrücke mit Ingersoll-Plendur-Werkzeugen.

  • Beispiele produzierter kundenspezifischer Produkte, auch außerhalb des reinen Zahnersatzes.

    Beispiele produzierter kundenspezifischer Produkte, auch außerhalb des reinen Zahnersatzes.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Leipziger Messe: Messeimpressionen von der Intec 2019


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics