nach oben
maschine+werkzeug 08/2016

Für besonders hohe Ansprüche

Werkzeuge

Fräsen - Die Elaboro GmbH produziert in erster Linie hochpräzisen, individuellen Zahnersatz und setzt hierfür auf Plendur-Vollhartmetall-Fräser von Ingersoll, die ihren Ansprüchen gerecht werden und kontinuierliche Qualität bieten.

Die Elaboro GmbH in Schwerin wurde im Jahr 2010 von ihrem Geschäftsführer Michael Schmidt gegründet, und produziert im Schweriner Technologie- und Gewerbezentrum (TGZ) in erster Linie hochpräzisen, individuellen Zahnersatz.

Die selbst entwickelte 3D-Scantechnik, die hochpräzise, dreidimensionale Objekte jeglicher Geometrie scannt, sowie moderne Frästechnologie und das vorhandene Know-how bieten aber wesentlich mehr Potenzial. Elboro-Geschäftsführer Michael Schmidt erklärt die Unternehmensphilosophie seines Unternehmens folgendermaßen: »Dank unserer industriellen Produktion fertigen wir auch das Einzelteil nach hohem Industriestandard wie in einer Serienfertigung, immer getreu unserer Firmenbezeichnung ›Elaboro‹, lateinisch für sorgfältig ausarbeiten.«

In dem Bestreben, ihre leistungsfähige Scann- und Fertigungstechnik auch über den Dentalbereich hinaus anzubieten, hat Elaboro schon die ersten Erfolge erzielt. So hat das Unternehmen beispielsweise Greifer für ein Handlingsystem zur vollsten Zufriedenheit des Kunden produziert. Es ist naheliegend, das Elaboro an alle Zulieferer die gleichen professionellen Ansprüche stellt wie an die eigene Produktion. Diesem Anspruch wurden aber alle bis vor Kurzem eingesetzten Werkzeuge nicht gerecht.

Viele Werkzeuglieferanten, die man für die unterschiedlichen Bearbeitungen einsetzte, kamen aus der Dentaltechnik und konnten industrielle Qualitätsansprüche nicht erfüllen. Sowohl in Bezug auf die Anwendungsberatung wie auch auf die kontinuierliche Qualität der gelieferten Werkzeuge konnte kein Lieferant überzeugen. Häufig bekam Elaboro Testwerkzeuge, die das Unternehmen zwar durchaus zufriedenstellten, die anschließenden Lieferungen konnten dann aber nicht überzeugen.

  • Fertig gefräste Zahnkappe mit Plendur-Fräser von Ingersoll.

    Fertig gefräste Zahnkappe mit Plendur-Fräser von Ingersoll.

  • Testbearbeitung einer Zahnbrücke mit Ingersoll-Plendur-Werkzeugen.

    Testbearbeitung einer Zahnbrücke mit Ingersoll-Plendur-Werkzeugen.

  • Beispiele produzierter kundenspezifischer Produkte, auch außerhalb des reinen Zahnersatzes.

    Beispiele produzierter kundenspezifischer Produkte, auch außerhalb des reinen Zahnersatzes.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics