nach oben
30.11.2010

Fräser zur Mikrozerspanung

Spektrum

Eine auf der konventionellen Zerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide basierende Fertigungstechnologie ist die Mikrozerspanung mit Vollhartmetall-Fräswerkzeugen.

Bild 1: Fräser zur Mikrozerspanung

Als Resultat der Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung bietet Franken jetzt Mikro- bzw. Mini-Fräser ab einem Durchmesser von 0,2 mm an. Die Fräser der Micro-Line von Franken gibt es als Schaft-, Kugel- und Torusfräser im Schneidstoff VHM K5-20FH, blank und TiAlN-beschichtet (T15). Die Durchmesser gehen bei den Schaft- und Kugelfräsern von 0,2 bis 2 mm, bei den Torusfräsern von 0,5 bis 2 mm und werden in den Baulängen kurz, lang und extralang angeboten. Trotz ihrer kleinen Abmessungen sind sie so konstruiert, dass sie großen Belastungen standhalten. Derzeit lassen sich mit den Mikro- bzw. Mini-Werkzeugen Stähle mit Härten bis 66 HRC fräsen. Anwendungsgebiete dieser Fräser sind beispielsweise die Herstellung von Abformwerkzeugen, Spritzgussformen, Präge- und Pressstempel für die Massenfertigung, Graphit- und Kupferelektroden sowie die hochpräzise Oberflächenstrukturierung makroskopischer Bauteile und die direkte Herstellung mikromechanischer Bauteile in Klein- und Mittelserien.

www.emuge-franken.com

Unternehmensinformation

EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & CO.KG

Nürnberger Straße 96-100
DE 91207 Lauf a.d. Pegnitz
Tel.: 09123-186-259
Fax: -14313

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics