nach oben
30.11.2010

Fräser zur Mikrozerspanung

Spektrum

Eine auf der konventionellen Zerspanung mit geometrisch bestimmter Schneide basierende Fertigungstechnologie ist die Mikrozerspanung mit Vollhartmetall-Fräswerkzeugen.

Bild 1: Fräser zur Mikrozerspanung

Als Resultat der Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung bietet Franken jetzt Mikro- bzw. Mini-Fräser ab einem Durchmesser von 0,2 mm an. Die Fräser der Micro-Line von Franken gibt es als Schaft-, Kugel- und Torusfräser im Schneidstoff VHM K5-20FH, blank und TiAlN-beschichtet (T15). Die Durchmesser gehen bei den Schaft- und Kugelfräsern von 0,2 bis 2 mm, bei den Torusfräsern von 0,5 bis 2 mm und werden in den Baulängen kurz, lang und extralang angeboten. Trotz ihrer kleinen Abmessungen sind sie so konstruiert, dass sie großen Belastungen standhalten. Derzeit lassen sich mit den Mikro- bzw. Mini-Werkzeugen Stähle mit Härten bis 66 HRC fräsen. Anwendungsgebiete dieser Fräser sind beispielsweise die Herstellung von Abformwerkzeugen, Spritzgussformen, Präge- und Pressstempel für die Massenfertigung, Graphit- und Kupferelektroden sowie die hochpräzise Oberflächenstrukturierung makroskopischer Bauteile und die direkte Herstellung mikromechanischer Bauteile in Klein- und Mittelserien.

www.emuge-franken.com

Unternehmensinformation

EMUGE-Werk Richard Glimpel GmbH & CO.KG

Nürnberger Straße 96-100
DE 91207 Lauf a.d. Pegnitz
Tel.: 09123-186-259
Fax: -14313

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics