nach oben
maschine+werkzeug 01/2019

Fräsen mit High-Speed

Fräsen

Iscar – Prozesssicherheit ist beim Fräsen Voraussetzung und Basis für Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit. Auch die am Markt verfügbaren Maschinen spielen eine zentrale Rolle. Hier ist die Entwicklung zu Maschinen mit mehr Dynamik zu beobachten. Deshalb entscheiden sich Anwender beim Fräsen immer häufiger für das Hochvorschubfräsen.

Das Prinzip des Hochvorschubfräsens mit hohen Bahnvorschüben bei geringen Schnitttiefen hat seinen Ursprung im Formenbau und ist in diesem Bereich schon seit vielen Jahren Gang und Gäbe. Hier werden die Konturen mit geringen Schnitttiefen in mehreren Ebenen ›abgezeilt‹ – so kann das Hochvorschubfräsen sein großes Plus voll ausspielen.
Dank verbesserter Dynamikwerte der aktuellen Maschinengenerationen können die werkzeugseitig möglichen Bahngeschwindigkeiten auch sicher umgesetzt werden – nicht nur in der Linearbewegung, sondern auch wenn es um die Ecke geht sowie beim Beschleunigen und Abbremsen. Ein weiterer interessanter Einsatzbereich für das Hochvorschubfräsen ist das Schruppen mit angetriebenen Einheiten auf Drehmaschinen.
Aufgrund konstruktionsbedingter Drehmoment-Beschränkungen auf unter 80 Newtonmeter ermöglicht das Hochvorschubfräsen eine deutliche Steigerung des Zeitspanvolumens. Letztlich muss die gewählte Bearbeitungsstrategie immer zur vorhandenen Maschine passen.

  • Nanfeed-Hochvorschubfräser für den Durchmesserbereich 8 bis10 Millimeter (Zeff. 2 bis 3). Bild: Iscar

    Nanfeed-Hochvorschubfräser für den Durchmesserbereich 8 bis10 Millimeter (Zeff. 2 bis 3). Bild: Iscar

  • Bei flachem Anstellwinkel reduziert sich die Spandicke und der Vorschub kann deutlich erhöht werden. Bild: Iscar

    Bei flachem Anstellwinkel reduziert sich die Spandicke und der Vorschub kann deutlich erhöht werden. Bild: Iscar

  • Iscar präsentiert im Zuge der neuen Logiq-Kampagne fünf Neuentwicklungen zum Hochvorschubfräsen. Bild: Iscar

    Iscar präsentiert im Zuge der neuen Logiq-Kampagne fünf Neuentwicklungen zum Hochvorschubfräsen. Bild: Iscar

  • Die Logiq-4-Feed-Serie mit kleineren Durchmessern bieten hohe Abtragsleistungen bei der Herstellung von Kavitäten. Bild: Iscar

    Die Logiq-4-Feed-Serie mit kleineren Durchmessern bieten hohe Abtragsleistungen bei der Herstellung von Kavitäten. Bild: Iscar

  • Der tangentiale Tang-4-Feed-Fräser wurde speziell für die Bearbeitung von Taschen und Kavitäten im Werkzeug- und Formenbau entwickelt. Bild: Iscar

    Der tangentiale Tang-4-Feed-Fräser wurde speziell für die Bearbeitung von Taschen und Kavitäten im Werkzeug- und Formenbau entwickelt. Bild: Iscar

  • Das Mill4-Feed-System spielt seine Stärken beim Plan- und Konturfräsen aus. Bild: Iscar

    Das Mill4-Feed-System spielt seine Stärken beim Plan- und Konturfräsen aus. Bild: Iscar

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243-9908-0
Fax: -93

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Mikron: Multistar CX-24 – höhere Flexibilität mit bis zu 20 CNC-Achsen


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics