nach oben
maschine+werkzeug 06/2011

Erfolg dank integrierter Technologien

TITELSTORY

Verzahnungsfräsen - Die Fräs-Dreh-Technologie von Deckel Maho steigert die Effizienz der universellen Komplettbearbeitung – bis hin zum Verzahnungsfräsen auf Standardmaschinen mit Standardwerkzeugen.

Die Ambition zur Technologie-Integration resultiert aus einem steigenden Kostendruck, dem Zwang zu kürzeren Lieferfristen und schnelleren Durchlaufzeiten sowie steigenden Anforderungen an die maßlichen und geometrischen Genauigkeiten von zudem immer komplexer werdenden Werkstücken. Denn Liegezeiten zwischen zuvor getrennten Prozessschritten werden eliminiert, Rüstzeiten werden auf das absolute Minimum reduziert und Genauigkeitsverluste beim Umspannen werden vermieden.

Das verkürzt die Prozesskette, beschleunigt Durchlaufzeiten um bis zu 70 Prozent, steigert die Qualität und reduziert Investitions- und Produktionskosten. Basis des Erfolges der Multifunktionsmaschinen von Deckel Maho ist die Duoblock-Konstruktion beziehungsweise Portalbauweise. »Sowohl Duoblock als auch die Portalbauweise erfüllen im gesamten Werkstückspektrum höchste Steifigkeitsanforderungen und schaffen somit die Plattform für bis zu fünfachsig simultanes Fräsen ohne Kompromisse sowie uneingeschränktes horizontales und vertikales Drehen in der gleichen Aufspannung«, erklärt dazu Christian Thönes, Geschäftsführer der Deckel Maho Pfronten GmbH.

Zusammen mit weiteren Fräs-Dreh-Adaptionen für andere Deckel Maho-Baureihen wie jenen der DMU Monoblock, der DMU Evo- oder auch der DMF-Serie bietet sich dem Anwender heute im FD-Bereich eine Modellvielfalt für alle Werkstückgrößen und für alle Bauteilanforderungen. Die Fräs-Dreh-Tische aller FD-Offerten von Deckel Maho sind mit DirectDrive-Technologie ausgestattet und können die Bauteile auf bis zu 1200 min-1 beschleunigen, während der Tisch selbst beim Bearbeiten mit Haltemomenten bis zu 38000 Nm sicher in Position gehalten wird. Nicht minder wichtig ist bei der Fräs-Dreh-Bearbeitung die Werkstückklemmung, weshalb Deckel Maho bereits im Standard auf die hydraulische Werkstückspannung und hydraulische Spannfutter für noch mehr Produktivität setzt. Insgesamt umfasst der modulare Baukasten:

- Klauenkästen als einfache und kostengünstige Spannlösung als Schnittstelle für Standard-Spannbacken ab der DMU/ DMC 125 FD, bei der DMU/DMC 160 FD im Standard,

- Manuelles integriertes Kraftspannfutter für einfaches zentrisches Spannen und geringe Rüstzeiten,

- Hydraulisches integriertes Kraftspannfutter für genaues und effizientes Spannen (außen und innen) mit programmierbarem Spanndruck.

Ein zentrales Thema in diesem Zusammenhang ist die kinematische Anordnung des Tisches, der sowohl bei den Duoblock- als auch bei den Portalmaschinen stabil auf dem Bett steht und demnach nicht geschwenkt werden muss. Neben den Möglichkeiten der Komplettbearbeitung überzeugen die FD-Maschinen mit weiteren effizienten Attributen. Dazu zählen schnelle Eilgänge und Vorschübe, hohe Beschleunigungswerte, integrale Werkzeugkonzepte als vertikale Kette für bis zu 480 Tools sowie rasante Wechselvorgänge für Werkzeuge und Paletten als Garant für kürzeste Span-zu-Span-Zeiten.

Übrigens: Rund 80 Prozent der FD-Installationen werden mit integriertem Palettenwechsler ausgeführt. Denn das Vorbereiten eines komplexen Werkstückes für den Fräs-Dreh-Prozess benötigt wegen des erforderlichen Wuchtvorganges naturgemäß mehr Zeit, was die effektive Nutzungsquote relativ stark beeinflusst. Im Umkehrschluss steigt die Produktivität beim Einsatz eines Palettenwechslers und der so erschlossenen Möglichkeit des hauptzeitparallelen Rüstens überproportional.

Ebenfalls in puncto Automation ist es möglich, FD-Bearbeitungszentren mit einem Paletten-Rundspeicher für bis zu zehn Paletten auszurüsten und damit bis zu zwölf Paletten fit für die mannlose Fertigung zu machen. Selbst flexible Mehrmaschinen-Fertigungssysteme mit Paletten-Regalmagazin und Ein- und Auslagerstationen sowie zentralen Werkzeugregelmagazinen bis hin zu integrierten Messstationen und Komplementärprozessen wurden bereits mehrfach erfolgreich realisiert.

  • Basis des Erfolges der FD-Maschinen von Deckel Maho ist die Duo-Block-Konstruktion (von 600 bis 1600 mm X-Weg) beziehungsweise die Portalbauweise bei größeren Dimensionen.

    Basis des Erfolges der FD-Maschinen von Deckel Maho ist die Duo-Block-Konstruktion (von 600 bis 1600 mm X-Weg) beziehungsweise die Portalbauweise bei größeren Dimensionen.

  • DMG bietet mit der Fräs-Dreh-Technologie einen einzigartigen Technologievorsprung im Bereich der universellen Komplettbearbeitung.

    DMG bietet mit der Fräs-Dreh-Technologie einen einzigartigen Technologievorsprung im Bereich der universellen Komplettbearbeitung.

  • Ohne teure Spezialmaschinen und in kürzerer Zeit können Anwender unzählige Varianten an Zylinder- oder Kegelzahnrädern in einer Aufspannung mit höchster Präzision komplett fertig bearbeiten.

    Ohne teure Spezialmaschinen und in kürzerer Zeit können Anwender unzählige Varianten an Zylinder- oder Kegelzahnrädern in einer Aufspannung mit höchster Präzision komplett fertig bearbeiten.

  • Die neue Gearmill-Software ermöglicht wirtschaftliches Komplettbearbeiten verschiedenster Verzahnungstypen auf Standardmaschinen der FD-Baureihe mit Standardwerkzeugen.

    Die neue Gearmill-Software ermöglicht wirtschaftliches Komplettbearbeiten verschiedenster Verzahnungstypen auf Standardmaschinen der FD-Baureihe mit Standardwerkzeugen.

  • Auch steuerungstechnisch bietet DMG seinen Kunden einen quantifizierbaren Mehrwert in Form spezieller Drehfunktionen sowie praxisorientierter Rüst- und Messzyklen.

    Auch steuerungstechnisch bietet DMG seinen Kunden einen quantifizierbaren Mehrwert in Form spezieller Drehfunktionen sowie praxisorientierter Rüst- und Messzyklen.

  • Die FD-Maschinen von DMG erfüllen höchste Steifigkeitsanforde-rungen und schaffen so die Plattform für bis zu fünfachsig simultanes Fräsen ohne Kompromisse sowie uneingeschränktes horizontales und vertikales Drehen in der gleichen Aufspannung.

    Die FD-Maschinen von DMG erfüllen höchste Steifigkeitsanforde-rungen und schaffen so die Plattform für bis zu fünfachsig simultanes Fräsen ohne Kompromisse sowie uneingeschränktes horizontales und vertikales Drehen in der gleichen Aufspannung.

  • »Sowohl Duoblock als auch die Portalbauweise erfüllen im gesamten Werkstückspektrum höchste Steifigkeitsanforderungen.« Christian Thönes, Geschäftsführer der Deckel Maho Pfronten GmbH

    »Sowohl Duoblock als auch die Portalbauweise erfüllen im gesamten Werkstückspektrum höchste Steifigkeitsanforderungen.« Christian Thönes, Geschäftsführer der Deckel Maho Pfronten GmbH

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

DMG MORI Aktiengesellschaft

Gildemeisterstr. 60
DE 33689 Bielefeld
Tel.: 05205-74-0
Fax: 05205-74-3009

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics