nach oben
28.07.2017

Einstellbare Scheibenfräser

Spektrum

Ingersoll erweitert den Schnittbreitenbereich bei den Scheibenfräsern der Goldslot-Serie von bisher 3 bis 10 Millimeter um den Schnittbreitenbereich von 11 bis 17 Millimeter.

Bild 1: Einstellbare Scheibenfräser

Die speziell für diese Fräserserie entwickelte Brückenplatte erhielt ihren Namen durch die Einfräsung in Form einer Nut. Die neuen Werkzeuge im breiteren Schnittbereich sind als einstellbare Scheibenfräser ausgelegt. Es werden zwei verschiedene Serien von Grundkörpern angeboten, wobei die erste Serie den Schnittbereich von 11 bis 13 Millimeter abdeckt und die zweite Serie einen Schnittbereich von 13 bis 17 Millimeter erlaubt. Beide Serien stehen im Durchmesserbereich von 100 bis 315 Millimeter zur Verfügung. Auch bei der erweiterten Scheibenfräserserie ist die speziell hierfür entwickelte Brückenplatte das Herzstück der Werkzeugserie. Sie ermöglicht eine schmale Schnittbreite bei höchster Stabilität und Genauigkeit, die durch die maximale Einschraubtiefe und die geschliffenen Anlageflächen gewährleistet wird. Wie die schon bekannten schmalen Scheibenfräser mit festen Wendeschneidplattensitzen weist die hier vorgestellte neue Werkzeugserie alle bekannten Vorteile der tangentialen Bauweise auf, wie Stabilität, großes Spanvolumen und hohe Prozesssicherheit.

Weiterhin ermöglicht ein spezieller Anschliff an der Wendeschneidplatte den Winkelfehler, der durch die Freistellung der Platte entstehen würde, zu kompensieren, so dass ein ebener Nutgrund ohne Dachform hergestellt wird.

www.ingersoll-imc.de

Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics