nach oben
maschine+werkzeug 06/2017

Eine Frage der Schnittstelle

Werkzeuge

Drehen - Pittler T und S und Sandvik Coromant erstellen gemeinsam ein anspruchsvolles Maschinen- und Werkzeugkonzept für Rollstar, einem Schweizer Hersteller von Hydro-Getriebemotoren.

Um die individuellen Anforderungen ihrer Kunden bestmöglich zu erfüllen, arbeiten Maschinenhersteller häufig schon von Projektstart an eng mit einem Werkzeughersteller zusammen – so auch die Pittler T&S GmbH.

Für seinen Kunden Rollstar, ein Hersteller von leistungsstarken Hydro-Getriebemotoren, fertigte der Spezialmaschinenbauer ein neues Dreh-Bearbeitungszentrum für die Schwerstzerspanung. Pittler holte von Anfang an den schwedischen Werkzeugexperten Sandvik Coromant mit an Bord. Gemeinsam erstellten beide ein Maschinen- und Werkzeugkonzept, das nicht zuletzt dank der leistungsfähigen Werkzeugschnittstelle die hohen Anforderungen von Rollstar vollends erfüllt.

  • Rollstar entschied sich für ein Dreh-Bearbeitungszentrum PV 1600 1-1 von Pittler mit Coromant Capto, da diese Schnittstelle eine Multi-Task-Bearbeitung inklusive anspruchsvoller Drehoperationen ermöglicht

    Rollstar entschied sich für ein Dreh-Bearbeitungszentrum PV 1600 1-1 von Pittler mit Coromant Capto, da diese Schnittstelle eine Multi-Task-Bearbeitung inklusive anspruchsvoller Drehoperationen ermöglicht

  • Rollstar-Hochleistungsgetriebe mit einer Leistung von 350 kW werden unter anderem in gigantischen Tunnelvortriebsmaschinen bei Projekten auf der ganzen Welt eingesetzt.

    Rollstar-Hochleistungsgetriebe mit einer Leistung von 350 kW werden unter anderem in gigantischen Tunnelvortriebsmaschinen bei Projekten auf der ganzen Welt eingesetzt.

  • Coromant Capto C10 punktet mit einer Spindelspannkraft von 70 Kilonewton und einer höheren Biegesteifigkeit im Vergleich zu HSK-A 100 und SK 50.

    Coromant Capto C10 punktet mit einer Spindelspannkraft von 70 Kilonewton und einer höheren Biegesteifigkeit im Vergleich zu HSK-A 100 und SK 50.

  •  Coromant Capto C10 punktet mit einer Spindelspannkraft von 70 Kilonewton und einer höheren Biegesteifigkeit im Vergleich zu HSK-A 100 und SK 50.

    Coromant Capto C10 punktet mit einer Spindelspannkraft von 70 Kilonewton und einer höheren Biegesteifigkeit im Vergleich zu HSK-A 100 und SK 50.

  • Damir Pticar (Pittler), Christian Märki (Rollstar) sowie Walter Glaab und Ronny Krause (beide Sandvik Coromant).

    Damir Pticar (Pittler), Christian Märki (Rollstar) sowie Walter Glaab und Ronny Krause (beide Sandvik Coromant).

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Rollstar fertigt im schweizerischen Egliswil Hydromotoren und Planetengetriebe für hohe Drehmomente von 1.500 bis 6.000.000 Newtonmeter serienmäßig, in Modulbauweise auf modernsten Maschinen und in großen Stückzahlen. Die 60 Mitarbeiter stellen zudem eine Vielzahl von Ausführungsvarianten für die Antriebs- und Abtriebsseite her, so dass nahezu alle Anwendungsfälle gelöst werden können.

Dank einer flexiblen Produktion im eigenen Haus ist das Unternehmen in der Lage, auch Sonderwünsche der Kunden flexibel zu realisieren. Im Zuge der Erweiterung des eigenen Maschinenparks entschied Rollstar, ein leistungsstarkes und flexibel einsetzbares Dreh-Bearbeitungszentrum für die Schwerstzerspanung anzuschaffen.

Auf der neuen Multi-Task-Maschine sollen Stahlgussgehäuse für Hochleistungsgetriebe gefertigt werden. Die Getriebe mit einer Leistung von 350 Kilowatt werden unter anderem in gigantischen Tunnelvortriebsmaschinen bei Projekten auf der ganzen Welt eingesetzt. »Bei solchen Einsätzen müssen Hochleistungsgetriebe enorme Kräfte aufnehmen«, erörtert Christian Märki, Projektleiter bei Rollstar. »Deshalb müssen alle darin verbauten Bauteile extrem robust sein. Ergo müssen auch die eingesetzten Maschinen, Werkzeugaufnahmen und Werkzeuge extrem leistungsstark sein und massiven Kräften standhalten.«


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Pittler T&S GmbH

Johannes-Gutenberg-Str. 1
DE 63128 Dietzenbach
Tel.: 06074-4873-0
Fax: -294

Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant

Heerdter Landstraße 243
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211-5027-0
Fax: 0211-5027-500

Internet:www.sandvik.coromant.com/de
E-Mail: de.coromant <AT> sandvik.com



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics