nach oben
maschine+werkzeug 08/2015

Edelstahl sicher abstechen

Technik - Werkzeuge

Stechen - Der Präzisionsdrehteile-Hersteller Grieshaber ist mit Hilfe von Abstech- und Stechdreh-Werkzeugen von Iscar der Einstieg in die Edelstahlteile-Fertigung gelungen und avancierte in kurzer Zeit zum gefragten Spezialisten.

Günter Weißer, Prokurist und Produktionsleitung beim Präzisionsdrehteile-Hersteller Grieshaber GmbH & Co. KG in Schiltach drückt mit dem knappen Statement unmissverständlich aus, dass man sich bei Grieshaber Precision keinesfalls mit dem grauen Einerlei an einfachen Massendrehteilen befassen möchte: »Wenn schon denn schon, oder: Einfach kann jeder.«

Vielmehr sind das Maschinen-Equipment und das Fachpersonal sowohl auf die Serien- bis Hochvolumen-Produktion als auch auf die Fertigung sehr präziser und komplexer Werkstücke bis Losgröße 1 ausgelegt. Dafür arbeiten circa 280 ausgewiesene Fachkräfte an rund 80 Drehmaschinen unterschiedlichster Ausprägung sowie weiteren mehr als 20 spanabhebenden/abtragenden Werkzeugmaschinen zur Komplett- und Finishbearbeitung.

Drehteile mit hohem Anspruch

Der Fokus liegt eindeutig auf Drehteilen mit hohem Anspruch an die Fertigungstechnik und an die Präzision. Somit lässt sich leicht auf den Ursprung der Unternehmensgruppe Grieshaber rückschließen. Sie besteht aus den Unternehmen Vega Füllstands- und Druckmesstechnik, Grieshaber Precision und schließlich Supfina Surface Finishing Systems und zählt etwa 1550 Mitarbeiter. Die Keimzelle der Gruppe stellt die Grieshaber Precision dar. Die Gruppenfirmen sind auch Kunden von Grieshaber Precision, wobei es keine Bevorzugung gibt, sondern sich die Dreh- und Präzisionsteile-Fertiger gegen internationalen Wettbewerb bewähren müssen.

Günter Weißer führt dazu aus: »Wir genießen hier keinen Artenschutz. Zumal wir, bei einem Exportanteil von rund 40 Prozent, unsere Präzisionsteile zu etwa 60 Prozent für die Automobilindustrie und zu 40 Prozent für andere Industrien fertigen, uns also so oder so und global gesehen mit Wettbewerbern aus aller Welt auseinandersetzen müssen.« Dies habe jedoch auch seine Vorteile.

»Denn trotz des erreichten und international gefragten Know-hows für die Serienfertigung komplexer Präzisionsdrehteile ist Ausruhen niemals eine Option, und um unsere Wettbewerbsfähigkeit auf Dauer sicherzustellen, drehen wir buchstäblich täglich an allen möglichen Stellschrauben«, sagt Weißer.

Dazu zählen vor allem der Maschinenpark und die Werkzeugausrüstung, wobei Grieshaber Precision in diesen Fällen mehrgleisig fährt. Während man bei den CNC-Drehmaschinen und Mehrspindlern auf einen kleinen, sorgfältig ausgewählten Lieferanten-Kreis setzt, sieht das bei den Werkzeugen doch anders aus. Produktionsleiter Günter Weißer erklärt: »Als Entwicklungspartner für komplexe Drehteile sind wir oft von Anfang an involviert und können die bearbeitungstechnische Auslegung optimieren, damit sich die Teile wirtschaftlich fertigen lassen«.

  • Drei verschiedene Modular-Grip-Werkzeuglösungen auf der Basis von drei unterschiedlichen Maschinen-Grundhaltern (VDI 25, VDI 30 und Index ABC).

    Drei verschiedene Modular-Grip-Werkzeuglösungen auf der Basis von drei unterschiedlichen Maschinen-Grundhaltern (VDI 25, VDI 30 und Index ABC).

  • Auswahl an Werkstücken aus Edelstahl (zum Beispiel 1.4404), wie sie bei Grieshaber Precision in Stückzahlen ab wenigen Hundert bis Millionen gefertigt werden.

    Auswahl an Werkstücken aus Edelstahl (zum Beispiel 1.4404), wie sie bei Grieshaber Precision in Stückzahlen ab wenigen Hundert bis Millionen gefertigt werden.

  • Komplett montiertes Modular-Grip-Werkzeug.

    Komplett montiertes Modular-Grip-Werkzeug.

  • Die Einzelteile einer Modular-Grip-Werkzeuglösung plus Schneideinsätze und Montagewerkzeuge.

    Die Einzelteile einer Modular-Grip-Werkzeuglösung plus Schneideinsätze und Montagewerkzeuge.

  • Von rechts: Enrico Buchmann, Einrichter und Programmierer bei Grieshaber GmbH & Co. KG, Markus Pohle, Beratung und Verkauf Iscar Germany GmbH, Frieder Heizmann, Abteilungsleitung Fertigungssegment P6, und Günter Weißer, Prokurist und Produktionsleitung, beide von Grieshaber, und daneben Sven Zehner, Außendienst vom Iscar-Handelspartner Erich Klingseisen KG.

    Von rechts: Enrico Buchmann, Einrichter und Programmierer bei Grieshaber GmbH & Co. KG, Markus Pohle, Beratung und Verkauf Iscar Germany GmbH, Frieder Heizmann, Abteilungsleitung Fertigungssegment P6, und Günter Weißer, Prokurist und Produktionsleitung, beide von Grieshaber, und daneben Sven Zehner, Außendienst vom Iscar-Handelspartner Erich Klingseisen KG.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics