nach oben
maschine+werkzeug 06/2019

Den richtigen Dreh gefunden

Drehen

Mit Schneideinsätzen Swiss Cut Extra Long von Iscar profitiert Susa von längeren Standzeiten und das Stechen und Längsdrehen der Komponenten für den Auslösemechanismus von Airbags läuft wirtschaftlicher ab


Gut zugänglich

Der Schneideinsatz ist mit zwei Schrauben einfach und stabil zu befestigen. Er kann von beiden Seiten montiert werden – dies erleichtert den Zugang zum Werkzeug und vereinfacht das Handling. Beim Lösen des Schneideinsatzes bleiben die Klemmschrauben im Werkzeug, somit gelangen keine losen Teile in den Maschinenraum. Der Einsatz ist darüber hinaus von vorn zu entnehmen: Der Schneidenwechsel geht daher auch bei kurzen Auskragungen schnell über die Bühne.

Hohe Stabilität

Iscar bietet die Werkzeuge in den Schaftgrößen 12 und 16 Millimeter an. Swiss Cut Extra Long kommt bei Susa mit einer Breite von 2 Millimetern zum Einsatz und hat sofort überzeugt. Die Spezialisten drehen damit von Durchmesser 22,3 Millimeter auf 12,55 Millimeter. »Wir erzielen bei hoher Schnitttiefe eine bessere Stabilität. Mit sonstigen Lösungen kommen wir da nicht hin. Andere Werkzeuge werden instabil, weil sie nicht so gut geklemmt sind«, fasst Matthias Paufler zusammen. Sehr zufrieden zeigt er sich mit der Einsatzzeit. »Swiss Cut meistert die Anforderungen an die Standmengen pro Schicht locker.« Die Platte eignet sich ideal für die anspruchsvolle Schlichtbearbeitung.

Eine sehr gute Spanabfuhr garantiert, dass die Späne nicht am Bauteil hängen bleiben und dann zeitaufwendig beseitigt werden müssen. Bild: Iscar

Eine sehr gute Spanabfuhr garantiert, dass die Späne nicht am Bauteil hängen bleiben und dann zeitaufwendig beseitigt werden müssen. Bild: Iscar

Dafür sorgt unter anderem eine sehr gute Abfuhr der Späne. Diese bleiben nicht am Bauteil hängen und müssen zeitaufwendig beseitigt werden. Auch die Prozesssicherheit und -kontrolle hat Matthias Paufler überzeugt. »Ich habe jetzt wieder mehr Ruhe bei der Arbeit. Keine Späne, kein Grat – das passt«, bilanziert er. Für minimale Stillstandzeiten sorge auch das optimale Werkzeug-Handling. Als vorbildlich bezeichnet Volkmar Sauer die Zusammenarbeit mit den Iscar-Experten.

Teamwork

Bereits seit Jahren bestehen enge Kontakte zum Werkzeughersteller. »Wir haben mit Iscar schon viele große Dinge umgesetzt«, sagt Matthias Paufler. Vielfach seien Werkzeuge umgestellt und optimiert worden. Auch Iscar schätzt die vertrauensvolle Zusammenarbeit. »Wenn neue Anforderungen an die Werkzeuge gestellt werden, versuchen wir, schnell zu helfen. Dabei haben wir immer wieder gut zusammengefunden«, beschreibt Anwendungstechniker Stefan Bayer. Daran dürfte sich auch in Zukunft nichts ändern. Mit Blick auf die immer komplexeren Geometrien und anspruchsvolle Materialien weiß Volkmar Sauer: »Da brauchen wir jegliche Unterstützung.«

Die Schneideinsätze sind besonders stabil geklemmt. Bild: Iscar

Die Schneideinsätze sind besonders stabil geklemmt. Bild: Iscar

www.iscar.de


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243-9908-0
Fax: -93

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Hedelius: Acura 65 EL mit externer Automationslösung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics