nach oben
maschine+werkzeug 01/2020

Große Teile und Auskragungen

Drehen

Beim Ausdrehen von Bohrungen greift Expert-Tünkers, Hersteller von Fördertechnik, auf Werkzeuge von Wohlhaupter zurück. Bei langen Auskragungen macht das Novitech-Modul die Bearbeitungen gar erst möglich.

Das schwingungsgedämpfte Zwischenmodul Novitech beim Spindeln einer Passungsbohrung im Grundgehäuse eines EDH-Schwerlastdrehtisches. Bild: Wohlhaupter

Das Programm von Expert-Tünkers in Lorsch besteht aus Dreh- und Hubtischen, Trommelantrieben, Bauteilshuttles bis hin zu Hub-Senk-Förderern. Hauptabnehmer ist die Automobilindustrie. Beispielsweise zählt BMW zum Kundenkreis.

BMW wird in Kürze im zentralmexikanischen San Luis Potosí den 3er vom Band laufen lassen. Zieladresse: Nordamerika. 2019 wurden etwa 24.000 dieser Modelle in Mexiko produziert, bis 2022 soll die Produktion dann auf 124.000 Fahrzeuge hochfahren. Und ab 2022 ist in San Luis Potosí schließlich auch die Produktion der 2er-Reihe geplant. Produziert werden die Modelle unter anderem mit dem Multitooling-System von BMW, einem flexiblen, taktzeitunabhängigen Seitenwandwerkzeugwechsler. Dieses patentierte System besteht aus bis zu drei EDH-Schwerlastdrehtischen von Expert-Tünkers, deren mittlerer als Geo- und deren äußere als Pufferdrehtische bezeichnet werden.

Fertigbearbeitung

Die Grundgehäuse und Tischplatten der EDH-Schwerlastdrehtische zerspant Expert-Tünkers in Fertigbearbeitung auf einer Axa VPC U. Bei einem Störkreis von 3,5 Metern ist dieses Portal-Bearbeitungszentrum mit einer Schwenkspindel, einem in das Maschinenbett integrierten Rundtisch und einer HSK100-Schnittstelle für die fünfseitige Bearbeitung großer Bauteile ausgelegt. So haben die Tischplatten der Schwerlastdrehtische üblicherweise auch Durchmesser bis 2,5 Meter.

Vier kürzlich bearbeitete Grundgehäuse kamen auf 2,2 Meter. An solchen Gehäusen wie auch den Tischplatten, mit denen Expert-Tünkers die Axa hauptsächlich auslastet, werden von Dreh-, Fräs-, Bohr- bis zu Gewindearbeiten sämtliche Zerspanungsarbeiten ausgeführt. Bearbeitet wird zu 70 Prozent GG30, hinzukommen immer wieder ST52 und ST37.

In den Gehäusen, die jährlich als Wiederholteile 60- bis 100-mal in Zwei- bis Vier-Teile-Losen durchlaufen, sind auch eine Reihe von Passbohrungen zu setzen. Beim Spindeln dieser Bohrungen liegt die Schwierigkeit in der Auskraglänge der Werkzeuge, die sich aus der Bauteiltiefe und verschiedenen Störkonturen ergibt. Bis zu 500 Millimeter sind hier zu überbrücken. »Das ist schon eine Hausnummer«, betont Alexander von Schwech aus der Arbeitsvorbereitung Technologie. »Früher haben wir die Gehäuse auf mehreren Maschinen bearbeitet. Mit der Übertragung der Prozesse auf die Axa wollten wir beim Feinausdrehen – statt wie bisher mit Hartmetall – nun mit CBN-Werkzeugen arbeiten. Allein damit haben sich die Schnittparameter und Standzeiten um ein Mehrfaches erhöht. Den Umstieg prozesssicher hinzubekommen, war daher für uns ein Quantensprung, der mit normalen, nicht schwingungsgedämpften Feindrehwerkzeugen nicht zu machen war.«

Zwischenmodule

Nach dem Vorschruppen mit einem Highfeed-Fräser werden die Bohrungen heute mit einem modularen Werkzeug von Wohlhaupter prozesssicher gespindelt, das aus einer langen Grundaufnahme, dem schwingungsgedämpften Zwischenmodul Novitech und dem Feindrehwerkzeug Balance digital besteht.

Während die Balance-Werkzeuge in digitaler und analoger Form schon seit Längerem in Lorsch eingesetzt werden, geht die Anwendung der Zwischenmodule auf eine Empfehlung von Thomas Faulhaber zurück, die er für den Umstieg auf die Axa gab. »Um die Bohrungen mit 60, 80 und 85 Millimetern Durchmesser bei Auskraglängen von 450 bis 500 Millimetern sicher spindeln zu können, haben wir darauf geachtet, so wenig Schnittstellen wie möglich zur Anwendung zu bringen«, ergänzt der technische Berater von Wohlhaupter.

Mit der Novitech-Serie hat Wohlhaupter Zwischenmodule für die Bohrungsbearbeitung bis 10 x D entwickelt, die durch ihre Schwingungsdämpfung eine Erhöhung der Prozesssicherheit und Oberflächengüte sowie eine Verlängerung der Standzeit ermöglichen. Das System ist dafür mit einem viskoelastisch gelagerten Dämpfermodul ausgerüstet, das Schwingungen bei der Bearbeitung von Durchmessern bis zu 205 Millimetern deutlich reduziert. Damit unterscheidet es sich von marktgängigen Systemen, die nur mit einer Tilgermasse arbeiten.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Wohlhaupter GmbH Präzisionswerkzeuge

Maybachstraße 4
DE 72636 Frickenhausen
Tel.: 07022-408-0
Fax: -177

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics