nach oben
maschine+werkzeug 04/2012

Digital aufs µ genau

TITEL

Wohlhaupter - Hochwertige Feindrehwerkzeuge sind die Domäne des Präzisionswerkzeugherstellers Wohlhaupter. Höchste Genauigkeit bei einfacher Bedienung und damit verbesserter Effizienz erreichen dabei die Werkzeuge mit Digitalanzeige.

Das Ausspindeln von Pass-Bohrungen kann psychische Probleme verursachen. Die Gefahr ist dann vorhanden, wenn ein Maschinenbediener eine µ-genaue Bohrung in ein fast fertig produziertes Bauteil einbringen muss, dessen Wert einen sechsstelligen Betrag erreicht. Wird die Toleranz überschritten, ist das Werkstück Schrott, korrigieren ausgeschlossen.

Der Fall ist nicht konstruiert. Zugetragen hat er sich dem Vernehmen nach in den USA bei einem großen Zulieferer, der für Boeing Fahrwerks- und Tragflächenteile fertigt. Die erforderliche Bohrung mit einer Toleranz im µ-Bereich ist der letzte Arbeitsgang bei der aufwendigen Produktion des 100000 Dollar teuren Werkstücks. Die Angst des Maschinenbedieners kam nicht von ungefähr: Trotz aller Vorsicht kam es regelmäßig zu teurem Ausschuss. Wohlhaupter ist mit der Problematik vertraut: Viele amerikanische Kunden des Familienunternehmens sind mit der Fertigung von häufig sehr teuren Flugzeugteilen betraut. Mit einem Digitalwerkzeug konnte der schwäbische Anbieter von Präzisionswerkzeugen Abhilfe schaffen. Die Bearbeitung der Bohrung geriet damit genauer, und die Prozesssicherheit wurde so erhöht, dass der kalifornische Zulieferer seinen Ausschuss auf null reduzieren konnte.

Bei den Amerikanern kommen die Digitalwerkzeuge besonders gut an. Während Wohlhaupter in Deutschland gut 13 Prozent seiner Feindrehwerkzeuge in der digitalen Variante ausliefert, deren Anteil am Umsatz rund 20 Prozent ausmachen, liegt dieser Anteil in den USA bereits beim Doppelten. »Die USA sind für uns der führende Markt für diese Werkzeuge«, erklärt Rolf Wohlhaupter-Hermann, kaufmännischer Geschäftsführer. »Unser Ansatz mit dem leicht ablesbaren Werkzeug kommt umso besser an, je niedriger der Ausbildungsgrad der Mitarbeiter ist.« Dahinter steckt die Tatsache, dass amerikanische Maschinenbediener sich schwer tun, einen Nonius richtig abzulesen. »Im Zeitalter des elektronischen Taschenrechners und des Smartphones kommt das allerdings auch bei uns immer häufiger vor«, räumt Frank Wohlhaupter ein, technischer Geschäftsführer. Er verweist darauf, dass das Ablesen eines Nonius auch bei Messgeräten immer seltener nötig ist und dass die Werkzeugmaschinen längst digital bedient werden.

Über 4000 Werkzeuge mit Digitaltechnologie von Wohlhaupter sind bereits im Markt. Die ersten Digitalwerkzeuge hat das Unternehmen 2003 vorgestellt. Den Anfang machte dabei die Werkzeugreihe Digibore, ein universelles Feindrehwerkzeug in Durchmessern von drei bis 208 mm mit digitaler Anzeige. Frank Wohlhaupter erklärt, wie es dazu kam: »Wir hatten nach einer Möglichkeit gesucht, ein Werkzeug sehr genau einzustellen. Unser Anspruch war es dabei, die Handhabung des Werkzeugs möglichst einfach zu machen.« Die Vermeidung möglicher Fehlerquellen wie falsches Ablesen war von Anfang an ein wichtiges Ziel.

Die Verbindung der opto-elektronischen Verstellwegmessung mit der integrierten digitalen Anzeige kam gut an. Früh schon fragten Kunden nach kleineren Durchmessern und weiteren Werkzeugen mit der digitalen Ausstattung. Die Wünsche erfüllte der Hersteller aus dem schwäbischen Frickenhausen erst 2009 mit der Erweiterung seiner Feindrehwerkzeugreihe Balance, die über einen automatischen Wuchtausgleich verfügt. Zunächst wurden zwei Werkzeuge dieser Reihe mit der Digitalanzeige ausgestattet. Sie deckten die Durchmesser von 55 bis 65 mm und von 65 bis 83 mm ab. Die Balance-Reihe umfasst inzwischen Durchmesser bis 205 mm. Ferner brachte Wohlhaupter eine digitale Feindrehkassette auf den Markt, die auf den großen Aluminiumschienen eingesetzt werden kann und so die Durchmesserbereiche von 100 bis 3255 mm abdeckt.

  • »Unser Ziel ist der Fortschritt. Wir sind an weiteren Entwicklungen dran.« Frank Wohlhaupter, technischer Geschäftsführer »Unsere Werkzeuge unterscheiden sich erheblich von normalen Verschleißwerkzeugen.« Rolf Wohlhaupter-Hermann, kaufmännischer Geschäftsführer

    »Unser Ziel ist der Fortschritt. Wir sind an weiteren Entwicklungen dran.« Frank Wohlhaupter, technischer Geschäftsführer »Unsere Werkzeuge unterscheiden sich erheblich von normalen Verschleißwerkzeugen.« Rolf Wohlhaupter-Hermann, kaufmännischer Geschäftsführer

  • Alle Baureihen werden vor der Auslieferung gründlich getestet.

    Alle Baureihen werden vor der Auslieferung gründlich getestet.

  • Das 510001 ist das kleinste digitale Feindrehwerkzeug auf dem Weltmarkt. Es hat eine maximalle Drehzahl von 35000 U/min.

    Das 510001 ist das kleinste digitale Feindrehwerkzeug auf dem Weltmarkt. Es hat eine maximalle Drehzahl von 35000 U/min.

  • Nach Stoppen und Einschalten sind die Werte deutlich ablesbar.

    Nach Stoppen und Einschalten sind die Werte deutlich ablesbar.

  • Elektronik und Display werden von Zulieferern eingebaut.

    Elektronik und Display werden von Zulieferern eingebaut.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Wohlhaupter GmbH Präzisionswerkzeuge

Maybachstraße 4
DE 72636 Frickenhausen
Tel.: 07022-408-0
Fax: -177

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics