nach oben
10.09.2018

Die Zukunft des Feinbohrens

Ein Highlight auf dem AMB-Messestand von Big Kaiser ist der Prototyp des automatischen Feinbohrwerkzeugs EWA. Anders als der Bluetooth-EWE kann der EWA ohne menschlichen Bediener vollautomatisch arbeiten und ermöglicht genaues, schnelles und kostengünstiges Feinbohren.

Der Einsatz des EWA bringt auch erhebliche Zeiteinsparungen mit sich: So muss die Werkzeugmaschine nicht mehr angehalten werden, um Messungen vorzunehmen und das Feinbohrwerkzeug manuell zu justieren. Zudem lässt sich der EWA für eine einfache Überwachung und Konfiguration der Werkzeuge drahtlos mit der benutzerfreundlichen App von Big Kaiser für Smartphone und Tablet verbinden.

  • Das Feinbohrwerkzeug EWA kann ohne menschlichen Bediener vollautomatisch arbeiten. Bild: Big Kaiser

    Das Feinbohrwerkzeug EWA kann ohne menschlichen Bediener vollautomatisch arbeiten. Bild: Big Kaiser

  • Die EWE-Familie. Bild: Big Kaiser

    Die EWE-Familie. Bild: Big Kaiser

  • AMB-Besucher bekommen einen Prototyp des neuen EWE 04-7 zu sehen, einer digitalen Version des kleinsten Feinbohrkopfs der Welt. Bild: Big Kaiser

    AMB-Besucher bekommen einen Prototyp des neuen EWE 04-7 zu sehen, einer digitalen Version des kleinsten Feinbohrkopfs der Welt. Bild: Big Kaiser

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Big Kaiser wird auch den Level Master WL zeigen, ein simultanes 2-Achsen-Nivelliergerät für den Maschinentisch. Um die akkurate Nivellierung des Maschinentischs zu erleichtern, ist er mit einer Funkverbindung ausgestattet, so dass man die Werkzeugdaten an einem bis zu 30 m vom Messpunkt entfernten Anzeigegerät ablesen kann. Das Nivellierinstrument arbeitet mit einer Genauigkeit von bis zu 0,01 mm/1 m und beschleunigt den sonst umständlichen und fehleranfälligen Prozess, für den in der Vergangenheit nicht selten zwei Personen benötigt wurden.

Außerdem bekommen die Besucher der AMB einen Prototyp des neuen EWE 04-7 zu sehen, einer digitalen Version des kleinsten Feinbohrkopfs der Welt. Die Funkverbindung mit der App von BIG KAISER ist hier ebenfalls gegeben, um die Bediener beim Bestimmen der optimalen Schnittparameter zu unterstützen und Veränderungen im Bohrdurchmesser anzuzeigen.

Takuya Ichii, CEO von Big Kaiser, erklärt: „Wir von Big Kaiser arbeiten kontinuierlich an Innovationen, um unseren Kunden neue Leistungsmerkmale zu bieten und Genauigkeit, Geschwindigkeit und Bedienerfreundlichkeit zu verbessern. Unsere neuesten Produkte zeigen, wie wir unser Know-how in die Praxis umsetzen, und unsere Führungsposition im Bereich Feinbohren weiter ausbauen.“

AMB, Halle 1, Stand A61

Unternehmensinformation

BIG KAISER GmbH

Allmendstraße 12
DE 72189 Vöhringen, Württ
Tel.: 07454 96033 60
Fax: 9603380

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics