nach oben
maschine+werkzeug 09/2014

Die Klinge macht’s

Technik - Werkzeuge

Stechen - Stechklingen und innengekühlte Klemmhalter für das einschneidige Stechsystem ›Cut-SX‹ von Walter sind jetzt in zwei weiteren Abmessungen und Ausführungen erhältlich.

Bild 1: Die Klinge macht’s

Beim Ein- und Abstechen steht die Prozesssicherheit an erster Stelle, insbesondere dann, wenn das Werkzeug tief ins Werkstück einsticht. Das im Herbst 2013 eingeführte Stechsystem ›Cut-SX‹ von Walter mit einschneidigen Stecheinsätzen eignet sich dafür ideal: Die Stechtiefe ist nicht mehr – wie bisher bei zweischneidigen Systemen – entsprechend der Einsatzlänge begrenzt.

Die in vielen Branchen zunehmend üblichen tiefen Ein- und Abstiche lassen sich so realisieren. Gleichzeitig sorgt eine neue Selbstklemmung dafür, dass die Schneidplatten auch bei hoher Belastung nicht verloren gehen.

Spiegelbildliche Werkzeuge

Die Stechklingen ›Cut-SX G2042R/L‹ mit verstärktem Schaft bietet Walter künftig in vier Varianten an: als linkes und rechtes Werkzeug jeweils in einer Standard- und einer Contra-Ausführung. So lässt es sich in jeder benötigten Position arbeiten. Da sich das Werkzeug nach vorne hin an der breiten Seite verjüngt, entsteht eine Kante, die beim Stechen in unmittelbarer Nähe der Spindel zur Störkontur werden kann. Die spiegelbildlich konstruierte Contra-Version schafft hier Abhilfe und geht der Störkontur aus dem Weg. Die ›Cut-SX G2012-P‹-Klemmhalter mit Innenkühlung sind seit 2013 bereits in den Schaftgrößen 20 und 25 Millimeter erhältlich. Nun legen die Tübinger hier für die kleineren Durchmesser die Schaftgrößen 12 und 16 Millimeter nach. Diese eignen sich besonders für den Einsatz auf Mehrspindel-, Kurz- und Langdrehmaschinen, da die Abmessungen der Werkzeuge speziell auf diese Maschinentypen angepasst wurden. Gerade hier ist der ›Rangierraum‹ in der Maschine oft begrenzt.

Herzstück von Cut-SX ist die Selbstklemmung der Klinge: Diese wird durch exakt aufeinander abgestimmte Stechplatten und Schneidenträger, eine formschlüssige Plattenform mit abgerundeter Unterseite und einen stabilen Spannfinger erreicht. Die Prozesssicherheit wird gegenüber herkömmlichen schräg eingebauten Platten deutlich gesteigert, denn die formschlüssige Platte kann während der Bearbeitung nicht verloren gehen. Die Innenzuführung des G2012-P bringt das Kühlmittel mit und ohne Hochdruck direkt an die Schneidkante, denn die Temperatur in der Schnittzone und im Span ist zunächst sehr hoch.

Durch die gezielte Kühlung zwischen Span und Spanformer wird diese konstant verringert und die Späne werden aus der Nut herausgeschwemmt. So können sich keine Späne verklemmen und die Schneide wird auch nicht beschädigt. Des Weiteren werden Aufbauschneidenbildung und Kolkverschleiß effektiv minimiert. Die abgerundete Form der neuen SX-Stechplatten mag auf den erste Blick simpel aussehen, bündelt aber jahrelange Entwicklungsarbeit. Der abgerundete Formschluss war ein Durchbruch, denn die Rundung verleiht der Platte einerseits Stabilität und ist auch im Handling sehr einfach.

www.walter-tools.com

Unternehmensinformation

Walter Deutschland GmbH

Eschborner Landstr. 112
DE 60489 Frankfurt
Tel.: 069-78902-0
Fax: -230

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Metav: Deutsche Unternehmen positionieren sich im 3D-Druck


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen