nach oben
08.05.2012

Diamant

Spektrum

Der Schneidstoff CVD-Diamant ist nicht nur bestens zum Drehen geeignet, sondern auch zum Fräsen von Aluminiumlegierungen, Graphit und mit abrasiven Füllmaterialien verstärkten Kunststoffen wie CFK und GFK.

Bild 1: Diamant

Um die damit verbundenen Aufgaben bewältigen zu können, werden unterschiedliche Fräsergrundformen in das Standardprogramm von Horn aufgenommen. Für die Zerspanung im Werkzeug- und Formenbau stehen zweischneidige CVD-D-bestückte Vollradiusfräser oder torische Fräser mit Eckenradien von zwei bis 16 mm Durchmesser zur Verfügung. Speziell zum Zerspanen von CFK- und GFK-Verbundwerkstoffen in der Luftfahrt- und Automobilindustrie wurden Fräser mit speziell ausgebildeten Schneiden entwickelt. Mit Durchmessern von 8 mm bis 20 mm verfügen sie über vier bis neun Schneiden. Je nach Bearbeitungsaufgabe kann eine ziehende und drückende Schneidengeometrie gewählt werden.

www.phorn.de

Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-7004-0
Fax: -72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics