nach oben
maschine+werkzeug 02/2017

Deutlich bessere Oberflächen

Werkzeuge

Drehen/Fräsen - Mit unbeschichteten Drehsorten der Serie MP9000 und einem VHM-Fräser der Premiumserie VQ von Mitsubishi Materials erzielt Mediliant deutlich bessere Ergebnisse bei der Fertigung von Implantaten.

Mitsubishi Materials bietet ein umfangreiches Programm an Miniaturwerkzeugen, mit denen sich nahezu alle Zerspanungsfälle abdecken lassen. So werden zum Beispiel für das Drehen maßgeschneiderte Lösungen zum Längsdrehen und Kopieren bis hin zum Ein- und Abstechen oder Hinterdrehen bereitgestellt.

Während die Innenbearbeitung ab einem Werkzeugdurchmesser von 2,2 Millimetern beginnt, startet die Stechbearbeitung ab Anstichbreiten von 0,3 Millimetern und die Außenbearbeitung je nach Werkstück ab Durchmessern von 0,3 bis 0,5 Millimeter.

Auf eine ähnliche Auswahl an Werkzeugen können Anwender auch im Fräsbereich zugreifen, wo VHM-Werkzeuge standardmäßig ab 0,1 Millimetern Durchmesser zur Verfügung stehen. Dazu gehört etwa der VQXL-Mikrofräser für den Medizinbereich, der speziell zur Kopfbearbeitung von Torx-Knochenschrauben entwickelt wurde.

Zwei Neuentwicklungen hat das Fertigungsunternehmen Mediliant mit Sitz in Le Locle, Schweiz, im Medizinsektor erfolgreich eingesetzt: unbeschichtete Drehsorten der MP9000er-Serie und einen VHM-Fräser der Premiumserie VQ. Im Drehbereich zerspant Mediliant üblicherweise Durchmesser von 5 bis 16 Millimeter, wobei vor allem Titan bearbeitet wird. Titan war es auch, das mit dem Prototyp einer neuen Wendeschneidplatte von Mitsubishi Materials gedreht werden sollte.

  • Bei Mediliant werden Miniaturwerkzeuge ab 0,1 Millimeter Durchmesser von Mitsubishi Materials für die Bearbeitung von kleinen Teilen für die Medizintechnik eingesetzt.

    Bei Mediliant werden Miniaturwerkzeuge ab 0,1 Millimeter Durchmesser von Mitsubishi Materials für die Bearbeitung von kleinen Teilen für die Medizintechnik eingesetzt.

  • Bearbeitungsprozess mit der Drehsorte MT9000 (unbeschichtete Drehsorte).

    Bearbeitungsprozess mit der Drehsorte MT9000 (unbeschichtete Drehsorte).

  • Die Schaftfräser der VQ-Familie von Mitsubishi Materials werden sowohl bei Maschinen mit geringer als auch mit hoher Leistung

    Die Schaftfräser der VQ-Familie von Mitsubishi Materials werden sowohl bei Maschinen mit geringer als auch mit hoher Leistung

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Mitsubishi Materials Corporation

Comeniusstr. 2
DE 40670 Meerbusch
Tel.: 02159-9189-0
Fax: -40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics