nach oben
16.03.2015

Das Wälzstoßen clever optimiert

Für die Bearbeitung von Hohlrädern für Bergbaumaschinen hat die PW Wolfgang Preinfalk GmbH nachschleifbare Schneidräder aus ASP-Schneidstoffen durch Wendeschneidplatten-Werkzeuge von Ingersoll ersetzt.

Das Hohlrad mit fertig bearbeiteter Innenverzahnung und das dafür verwendete Wendeschneidplatten-Wälzstoßwerkzeug von Ingersoll.

Lesen Sie den gesamten Artikel in der neuesten Ausgabe von maschine+werkzeug, die am 18. Februar 2015 erschienen ist.

Die Online-Version des Artikels finden Sie hier.

Hier können Sie die nächsten zwei Ausgaben von maschine+werkzeug gratis und unverbindlich als Probeheft bestellen.

Unternehmensinformation

Henrich Publikationen GmbH

Talhofstr. 24b
DE 82205 Gilching
Tel.: 08105-3853-0
Fax: 08105-3853-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics