nach oben
maschine+werkzeug 09/2010

Das Projekt zum Abheben

Titelstory - Luft- und Raumfahrt

Aerospace – Bei dem belgischen Luftfahrtzulieferer Asco werden Führungsschienen für den Vorflügel des Airbus A350 gefertigt. Für die Bearbeitung dieser Bauteile entschied sich das Unternehmen für die passenden Werkzeuge von Sandvik Coromant.

Schwer zugängliche Teile

Die Bearbeitung von Verdichtergehäusen erfordert eine sorgfältige Auswahl des Wendeplattenprofils. Außerdem empfiehlt sich der Einsatz von Hochdruckkühlschmiermittel, um die Produktivität bei der Bearbeitung der Titankomponenten noch zu steigern. SL70 ist ein flexibles, modulares System für den schnellen Werkzeugwechsel. Kombiniert mit der Coromant-Capto-Werkzeugkupplung bietet das System neben seiner Flexibilität ebenfalls eine große Stabilität, gerade bei der Bearbeitung schwer zugänglicher Teile des Verdichtergehäuses auf Vertikaldrehmaschinen.

Die verschiedenen Konfigurationen, die mit nur einigen wenigen Bausteinen möglich sind, ermöglichen es für jede Stelle am Turbinengehäuse, die erforderliche Bewegungsfreiheit mit der richtigen Stabilität zu verbinden. Die Nutzung der Hochdruckkühlung ›Jetbreak‹ ist möglich und vorbereitet.

Mit den Wendeschneidplatten der Xcel-Geometrie bietet Sandvik Coromant auch bei den Schneidstoffen eine passende Lösung für die mittlere Schruppbearbeitung gegen eine Schulter.

Verdichterläufer verfügen über tiefe Taschen und externe Tulpennuten zur späteren Befestigung der Turbinenschaufeln. Vibrationsgedämpfte Werkzeuge mit der Coromant-Capto-Schnittstelle sind ein geeignetes Mittel, um mögliche Vibrationen bei großen Auskraglängen zu vermeiden.

Die optimal ausgerichtete Zufuhr des Kühlschmierstoffes sorgt für eine zuverlässige Spanabfuhr. Die Wendeschneidplatten von Sandvik Coromant sind dabei für jede Größe und Form der Einstiche erhältlich. Ihr keramischer Schneidstoff ermöglicht größere Schnitttiefen. Die RCMX-Wendeschneidplatten runden das Werkzeugpaket für die Bearbeitung von Verdichterläufern ab.

Wellen und Schäfte für Triebwerke und Turbinen werden aus hochlegiertem Stahl oder Inconel hergestellt und auf Multitask-Maschinen bearbeitet. Die zentrale Herausforderung ist es, eine gleichmäßige Qualität der Bohrung auf ihrer ganzen Länge zu erreichen. Schwingungsgedämpfte Bohrstangen lösen dieses Problem. Sie sind in Durchmessern bis zu 250 mm und in Längen bis zu 14xD erhältlich. Das modulare SL70-Werkzeugsystem erleichtert die Bearbeitung des Wellenflansches und der Hohlwelle. Für das Profilfräsen von Wellen und Schäften eignet sich der Coromill 316.

  • Bild 2: Das Projekt zum Abheben

    Bild 2: Das Projekt zum Abheben

  • Die axialen Schnittkräfte sind stets kritisch bei einem Walzenstirnfräser. Der Coromill 690 bietet den erforderlichen Widerstand.

    Die axialen Schnittkräfte sind stets kritisch bei einem Walzenstirnfräser. Der Coromill 690 bietet den erforderlichen Widerstand.

  • Der Corodrill 880 verfügt über optimierte Spankanäle für beschleunigte Spanabfuhr.

    Der Corodrill 880 verfügt über optimierte Spankanäle für beschleunigte Spanabfuhr.

  • Der Hochleistungsplanfräser Coromill 345 für höchste Präzision und Zuverlässigkeit.

    Der Hochleistungsplanfräser Coromill 345 für höchste Präzision und Zuverlässigkeit.

  • Mit dem neuen Coromill-345-Planfräser und der M-PL-Geometrie lässt sich die Standzeit steigern.

    Mit dem neuen Coromill-345-Planfräser und der M-PL-Geometrie lässt sich die Standzeit steigern.

  • Der Walzenstirnfräser Coromill 690 ist speziell für hoch produktives 2D-Profilfräsen in Titanbauteile entwickelt worden.

    Der Walzenstirnfräser Coromill 690 ist speziell für hoch produktives 2D-Profilfräsen in Titanbauteile entwickelt worden.

  • Die Präzisionsbohrungen in den Führungsschienen werden mit dem Corodrill 880 eingebracht.

    Die Präzisionsbohrungen in den Führungsschienen werden mit dem Corodrill 880 eingebracht.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant

Heerdter Landstraße 243
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211-5027-0
Fax: 0211-5027-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics