nach oben
maschine+werkzeug 04/2011

Das komplette Programm

Extra

Werkzeuge - Die Automobilindustrie ist eine wichtige Branche für Walter, denn einerseits kommt dort die gesamte Technologiepalette zum Einsatz, andererseits finden moderne Servicekonzepte dort besonders schnell Eingang.

Gewindebohrer und -former

Eine weitere Schlüsselrolle kommt der Gewindeherstellung zu. Prozesssicherheit ist deshalb ein wichtigstes Gebot, da bei Werkzeugbrüchen oder Ausschussgewinden das ganze Bauteil unbrauchbar werden kann. Eben diese geforderte Prozesssicherheit bieten die Gewindeformer der Kompetenzmarke Walter Prototyp in hohem Maße. Die Gewindeformerreihe Protodyn S Eco Plus von Walter Prototyp verfügt über eine interne Kühlmittelzufuhr mit radialen Austrittsöffnungen.

Da das Bohren der Kernlöcher die Gewindequalität maßgeblich mitbestimmt, empfiehlt der Tübinger Werkzeughersteller dafür die High-End-Bohrerreihe X-treme der Kompetenzmarke Walter Titex. Dabei handelt es sich um Vollhartmetallbohrer mit Innenkühlung. Beim Bohren von Gewindekernlöchern, ob für das Gewindeschneiden oder Gewindeformen, spielt oft die Verfügbarkeit eine wichtige Rolle. Walter wartet dafür mit einem umfangreichen Sortimente auf, das nicht nur für jedes Innengewinde den entsprechenden Gewindebohrer oder -former bietet, sondern auch den jeweils passenden Kernlochbohrer.

Als Highlight in Sachen Gewinde hebt Walter die Vollhartmetall-Gewindebohrer Prototex HSC und Paradur HSC der Kompetenzmarke Walter Prototyp hervor. Beim Paradur HSC handelt es sich um die Grundlochvariante. Die Werkzeuge eignen sich für Stahl bis Mindestzugfestigkeiten von 1200N/mm2. Dieser Einsatzbereich für VHM-Gewindebohrer ist laut Walter derzeit einzigartig auf dem Werkzeugmarkt, insbesondere wenn es um Grundlochgewinde geht. Die Hauptanwendung sind Gewinde für Pleuel und Kurbelwellen. Stabile Bearbeitungsverhältnisse vorausgesetzt, lassen VHM-Gewindebohrer ihre HSS-Gegenstücke weit hinter sich, verspricht der Tübinger Werkzeughersteller.

In vielen Branchen, vor allem aber in der Automobilindustrie, geben Hersteller und Zulieferer verstärkt komplette Bearbeitungskonzepte in Auftrag. »Künftig wird es Abrechnungsmodelle geben«, blickt Ulrich Kasperzack voraus, »nach denen der Werkzeuglieferant die CPP, costs per parts, in Rechnung stellt. Der Anwender bezahlt dann nicht mehr für die Werkzeuge, sondern für die gefertigten Bauteile.« Das partnerschaftliche Verhältnis zwischen Werkzeughersteller und Anwender wird damit immer enger. In diesem Verhältnis gewinnen Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette eine enorme Bedeutung.

Diese Entwicklung veranlasste die Walter AG zur Einführung einer weiteren Kompetenzmarke: Walter Multiply. Andreas Evertz, Vorstandsvorsitzender, erklärt zu dem neuen Service-Konzept: »Neben unserem Komplettangebot an innovativen Zerspanungslösungen und unserem tiefen Know-how in den einzelnen Branchen sehen wir Walter Multiply als dritte Säule für die Rolle der Kompetenzführerschaft am Weltmarkt.«

  • Die Herstellung eines Motorblocks erfordert eine Fülle von Bearbeitungen: Fräsen, Bohren, Feinbohren, Gewinden usw. Als Komplettanbieter liefert Walter alle benötigten Werkzeuge.

    Die Herstellung eines Motorblocks erfordert eine Fülle von Bearbeitungen: Fräsen, Bohren, Feinbohren, Gewinden usw. Als Komplettanbieter liefert Walter alle benötigten Werkzeuge.

  • Der neue PKD-Planfräser F4050 der Techno-logiemarke Modco wurde für das Hochgeschwindigkeitsfräsen entwickelt.

    Der neue PKD-Planfräser F4050 der Techno-logiemarke Modco wurde für das Hochgeschwindigkeitsfräsen entwickelt.

  • Sonderfräser für die Kurbelwellenbearbeitung. Die Werkzeuge verfügen teilweise über mehrere Hundert Wendeplatten.

    Sonderfräser für die Kurbelwellenbearbeitung. Die Werkzeuge verfügen teilweise über mehrere Hundert Wendeplatten.

  • Die VHM-Gewindebohrer Prototex HSC (Durchgangsgewinde) und Paradur HSC (Grundlochgewinde) von Walter Prototyp eignen sich für hochfeste Stähle. Eine typische Anwendung ist die Herstellung von Gewinden an Pleueln oder Kurbelwellen.

    Die VHM-Gewindebohrer Prototex HSC (Durchgangsgewinde) und Paradur HSC (Grundlochgewinde) von Walter Prototyp eignen sich für hochfeste Stähle. Eine typische Anwendung ist die Herstellung von Gewinden an Pleueln oder Kurbelwellen.

  • »Unsere Produkte kommen komplett aus der eigenen Entwicklung und Fertigung.« Ulrich Kasperzack, Director Branch Management Automotive and Engines bei Walter in Tübingen

    »Unsere Produkte kommen komplett aus der eigenen Entwicklung und Fertigung.« Ulrich Kasperzack, Director Branch Management Automotive and Engines bei Walter in Tübingen

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Walter Deutschland GmbH

Eschborner Landstr. 112
DE 60489 Frankfurt
Tel.: 069-78902-0
Fax: -230

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

DMG Mori: Kombiniertes Laser-Auftragsschweißen und Fünf-Achs-Fräsen von großen 3D-Metallbauteilen.


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics