nach oben
maschine+werkzeug 07/2012

Cermet und CBN jetzt universell

Technik - Werkzeuge

Wendeschneidplatten - Mit fortentwickelten Cermet- und CBN-Sorten erweitert Sumitomo das Einsatzspektrum für diese langlebigen Schneidplatten erheblich. Selbst unterbrochene Schnitte sind kein Problem mehr.

Der Anteil von Cermet-Schneidplatten am Gesamtverbrauch von Wendeschneidplatten ist in Japan mit aktuell etwa 20 Prozent von jeher deutlich höher als in Europa oder Deutschland. Grund waren in der Vergangenheit unterschiedliche Fertigungsphilosophien ebenso wie bestimmte Schwächen der ersten Cermet-Sorten im Vergleich zu beschichteten Hartmetallen. Allzu oft waren Cermet-Platten nur bei wenigen Werkstoffen und bei speziellen Fertigungsprozessen erfolgreich.

Das hat sich in den letzten Jahren aber erheblich geändert. In akribischer Kleinarbeit und mit langwierigen Entwicklungsarbeiten haben die Hartstoffspezialisten bei Sumitomo neue Sorten entwickelt, die deutlich verbesserte Eigenschaften als bisher aufweisen. Die Entwicklung hat eine neue Sorte hervorgebracht, die sich in der Stahlbearbeitung mit beschichteten Hartmetallen messen kann und in der Regel deutlich bessere Oberflächengüten bei deutlich höheren Standzeiten erbringt.

Gleichzeitig kann die neue Sorte, die bei Sumitomo mit T1500A bezeichnet wird, auch die Anforderungen an höhere Schnittgeschwindigkeiten deutlich besser erfüllen als bisher. Zwischenzeitlich werden Cermet-Platten sowohl für Schruppanwendungen als auch für das Finishen eingesetzt.

Möglich wurde diese durchgreifende Verbesserung, weil sich die Entwickler noch einmal der Zusammensetzung des Substrates und dessen Mikrostruktur gewidmet haben. Die bislang marktüblichen Cermet-Platten beziehen ihre Härte vor allem aus den eingelagerten, relativ großen Körnern aus Titankarbonitrid, die in Karbonitrid-Mischkristallen eingelagert sind.

  • Im Einsatz zeigen die Schneidplatten aus T1500A nun deutlich höhere Standzeiten als die bisherigen Cermets.

    Im Einsatz zeigen die Schneidplatten aus T1500A nun deutlich höhere Standzeiten als die bisherigen Cermets.

  • BN1000 eignet sich vor allem für die hohen Schnittgeschwindigkeiten bis 300 m/min.

    BN1000 eignet sich vor allem für die hohen Schnittgeschwindigkeiten bis 300 m/min.

  • BN2000 empfiehlt sich für einen breiten Geschwindigkeitsbereich von etwa 50 m/min bis zu 200 m/min und für kontinuierliche Schnitte ebenso wie für unterbrochenen Schnitt.

    BN2000 empfiehlt sich für einen breiten Geschwindigkeitsbereich von etwa 50 m/min bis zu 200 m/min und für kontinuierliche Schnitte ebenso wie für unterbrochenen Schnitt.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Sumitomo Electric Hartmetall GmbH

Siemensring 84
DE 47877 Willich
Tel.: 02154-4992-0
Fax: -41072

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics