nach oben
maschine+werkzeug 02/2015

Breites Spektrum

Technik - Werkzeuge

Fräsen - Mit der positiven Geometrie der Doppel-Z-Wendeschneidplatten und dank des geringen Schnittwiderstands eignet sich der WSX-Fräser von Mitsubishi Materials auch für Anwendungen auf Maschinen mit niedriger Antriebsleistung.

Die WSX-Fräserserie eignet sich für vielfältige Werkstoffe und unterschiedliche Einsatzgebiete.

Die neuen, gesinterten SNMU-Wendeschneidplatten und die geschliffenen SNGU-Wendeschneidplatten, die beim WSX-Fräser zum Einsatz kommen, sind doppelseitig und verfügen über acht funktionsfähige, hochwirtschaftliche Schneidkanten. Alle vorteilhaften Eigenschaften einer positiven Wendeschneidplatte wurden beibehalten.

Die Schneidkanten der Wendeschneidplatten mit Doppel-Z-Geometrie haben einen positiven, axialen Spanwinkel von 17°. Die doppelseitigen Wendeschneidplatten mit einer scharfen und stabilen Schneidkante eignen sich für anspruchsvolle Fertigungsarbeiten und können eine Schnitttiefe bis zu 5 mm erreichen.

Die WSX-Serie erfüllt die Anforderungen nach zuverlässiger und sicherer Werkzeugleistung, indem sie starke Wendeschneidplatten-Spannung und Fliehkraftsicherung aufweist. Für die optimale Zerspanung sind Kühlkanäle in den Fräsern bis 160 mm Durchmesser vorgesehen. So lassen sich Prozesszuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit maximieren.

Die WSX-Serie bietet ein umfangreiches Sortiment an Wendeschneidplatten-Sorten und lässt sich auf vielfältigen Werkstoffen und in unterschiedlichen Einsatzgebieten anwenden. Bei Stählen und rostfreien Stählen sowie hitzebeständigen Werkstoffen verspricht der Werkzeughersteller eine optimale Bearbeitung.

Bei der Beschichtung der neuen MP-Serie kommt die Tough-?-Technologie von Mitsubishi Materials zum Einsatz, um einen verbesserten Hitze- und Verschleißwiderstand zu gewährleisten. Die neue Technologie sorgt für eine geringe Reibung, die die gesamte Prozesszuverlässigkeit und Werkzeugwirtschaftlichkeit erheblich erhöht.

Die Wendeschneidplatten sind mit einer Reihe von Spanbrechern unterschiedlicher Spanformstufen ausgestattet, die ein breites Anwendungsspektrum abdecken. So ist der L-Spanbrecher auf die Bedürfnisse der positiven Primärphase der leichten Zerspanung mit geringstem Schnittwiderstand abgestimmt und der M-Spanbrecher für die allgemeine Zerspanung bestimmt. Der R-Spanbrecher mit der erhöhten Schneidkantenstärke ist für die instabile Bearbeitung geeignet. Die Fräskörper sind von 40 mm bis zu 200 mm Durchmesser erhältlich und werden in weiter, mittlerer und enger Zahnteilung angeboten.

www.mitsubishicarbide.com

Dokument downloaden
Unternehmensinformation

Mitsubishi Materials Corporation

Comeniusstr. 2
DE 40670 Meerbusch
Tel.: 02159-9189-0
Fax: -40

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics