nach oben
maschine+werkzeug 06/2014

Besser bohren und senken

Technik - Werkzeuge

Bohren - Ein Fertigungsproblem der Claas Industrietechnik bei der Bearbeitung von Lagerringen wurde durch eine geänderte Fertigungsstrategie und moderne Bohr- und Senkwerkzeuge von Ingersoll gelöst.

Hier geht es zum Goldtwist-Wechselkopfbohrer und Quaddrillplus-Senkfräser von Ingersoll.

Die Claas Industrietechnik GmbH ist Europas größter Landmaschinenhersteller und gehört zu den drei Marktführern weltweit. Als Bestandteil der Claas Gruppe agiert die Claas Industrietechnik als eigenständiges, mittelständisches Industrieunternehmen mit Fokus auf Antriebstechnik und Hydraulik. Die Produkte werden sowohl innerhalb der Claas-Gruppe als auch bei vielen weiteren Kunden der Landmaschinen- und ähnlichen Industrien eingesetzt.

Ein Beispiel für die Entwicklung eines zukunftsweisenden Produkts ist das neue stufenlose Getriebe ›EQ 200‹, das Claas selbst entwickelt hat und auch selbst fertigt. Insgesamt wurde ein zweistelliger Millionenbetrag in modernste Fertigungstechnologien und eine Montagelinie nach automotiven Standards investiert. Das neue Getriebe wurde für den Einsatz in Traktoren der Mittelklasse entwickelt und findet sich in den Baureihen ›Arion 500/600 Cmatic‹ in den Leistungsklassen von 140 bis 184 PS. Die Vorzüge des neuen stufenlosen Getriebes zeigen sich vor allem, wenn Traktoren sehr vielseitig eingesetzt werden – von langsamen Pflegearbeiten über schwere Bodenbearbeitung oder Zapfwellenbearbeitung bis hin zu schnellen Transportfahrten.

Beim automatischen Wechsel der Fahrstufe ändert sich nicht nur die Übersetzung, sondern auch der gesamte Kraftfluss durch das Getriebe. Die Drehzahlen der beiden Kupplungswellen gleichen sich beim Beschleunigen immer weiter einander an, bis sie die gleiche Drehzahl erreicht haben. In diesem perfekten Synchronpunkt schaltet die Lamellenkupplung. Somit erfolgt der Fahrstufenwechsel auch unter Last – ohne Drehzahl- und Drehmomentsprung. Der Fahrer bemerkt vom Fahrstufenwechsel nichts und kann durchgehend von 0 bis 50 Kilometer pro Stunde beschleunigen.

  • Michael Tobisch (Ingersoll), Stefan Schafforz (Claas), Thomas Gottschalk (Ingersoll) und Viktor Geier (Class).

    Michael Tobisch (Ingersoll), Stefan Schafforz (Claas), Thomas Gottschalk (Ingersoll) und Viktor Geier (Class).

  • Die vertikale Bearbeitung des Lagerrings am Dreh-Fräs-Zentrum.

    Die vertikale Bearbeitung des Lagerrings am Dreh-Fräs-Zentrum.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics