nach oben
maschine+werkzeug 08/2013

Baustein zum Erfolg

Technik - Werkzeuge

Fräsen - Der österreichische Metallbearbeiter Horn schreibt dank innovativer Ideen eine kontinuierliche Erfolgsgeschichte. Mit Ingersoll Werkzeuge hat das Unternehmen zudem einen leistungsfähigen Partner.

Zerspanungs-Tests

Im Rahmen der Investition wurde auch eine neue Zuschnitt-Produktionshalle mit einem modernen Hochregal-Lagersystem und einer Gesamtlagerkapazität von 1500 Tonnen errichtet. Der letzte wichtige Baustein der Neuinvestition – ein Ausbildungszentrum – steht gerade vor der Fertigstellung. Horn hat hier eine der modernsten Lehrwerkstätten Österreichs errichtet. Dort ist nicht nur ein hervorragendes Ausbildungszentrum für den Facharbeiter-Nachwuchs entstanden, sondern es besteht auch die Möglichkeit, die optimalen Zerspanungstechnologien und Parameter für die Fertigung zu ermitteln. Es sind zudem Werkzeugtests und Leistungsvergleiche der unterschiedlichen Werkzeuge und Hersteller möglich.

Im Rahmen dieser Tests haben sich immer wieder die Werkzeuge von Ingersoll Werkzeuge als besonders leistungsfähig herausgestellt. Daraus hat sich in den letzten Jahren eine intensive Zusammenarbeit entwickelt. Auch zur Aus- und Weiterbildung des eigenen Facharbeiterstammes hat Ingersoll einen wichtigen Beitrag geleistet. Karl Böhm (Verkaufsleiter Ingersoll Gebiet Österreich) und der zuständige Anwendungstechniker Alexander Tammerl haben in einigen Schulungsprogrammen die Zerspanungsfachleute von Horn mit den modernen Werkzeugen und den neuesten Schneidstoffentwicklungen bei Ingersoll vertraut gemacht.

Diese Schulungen haben dazu beigetragen, dass die Mitarbeiter in der zerspanenden Fertigung die Werkzeuge von Ingersoll noch effektiver und wirtschaftlicher einsetzen.

  • »Um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, setzen wir die neuesten Fertigungstechnologien ein.« Markus Horn, Geschäftsführer der Fa. Horn GmbH & Co. KG in Ratten (Österreich)

    »Um unsere Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, setzen wir die neuesten Fertigungstechnologien ein.« Markus Horn, Geschäftsführer der Fa. Horn GmbH & Co. KG in Ratten (Österreich)

  • Mechanische Bearbeitung eines Lagerdeckels: Drehen und Fräsen in einer Aufspannung.

    Mechanische Bearbeitung eines Lagerdeckels: Drehen und Fräsen in einer Aufspannung.

  • (V.l.n.r.): Alexander Tammerl (Ingersoll), Herr Klamminger (Horn), Christian Horn (Horn) und Karl Böhm (Ingersoll) prüfen das Werkstück.

    (V.l.n.r.): Alexander Tammerl (Ingersoll), Herr Klamminger (Horn), Christian Horn (Horn) und Karl Böhm (Ingersoll) prüfen das Werkstück.

  • Walzenstirnfräser HiPos+.

    Walzenstirnfräser HiPos+.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Ingersoll Werkzeuge GmbH

Kalteiche-Ring 21-25
DE 35708 Haiger
Tel.: 02773-742-0
Fax: -812

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Heraeus: Amorphe Metalle - hochelastisch, hart, leicht und bruchfest


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics