nach oben
maschine+werkzeug 01-02/2009

Autark vom Pulver an

Paul Horn GmbH hat die Weichen auf Wachstum gestellt

Kaum hat die Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH ihre Produktionsfläche nahezu verdoppelt, blickt Firmenchef Lothar Horn bereits auf das nächste freie Grundstück. Nach der Werkzeugfertigung könnte hier auch für Horns eigene Hartmetallherstellung mehr Platz geschaffen werden.

Im Süden Tübingens liegen Horns Werkzeugfabrik und die eigene Hartmetallherstellung nur wenige hundert Meter auseinander. Nach der Erweiterung des Stammhauses mit einem hochmodernen Neubau hat sich Horn das an die Metallproduktion angrenzende Grundstück gesichert, um auch dieses Werk in absehbarer Zeit erweitern zu können. Am stetigen Wachstum möchte Firmenchef Lothar Horn selbst in kritischen Zeiten festhalten. Am liebsten verdoppelt er gleich alles, wenn eine Erweiterung ansteht.

Beim neuen Fertigungsgebäude hat er das geschafft: die neu entstandene Produktionsfläche misst 5500 m², insgesamt beträgt die Fertigungsfläche ›Unter dem Holz‹ damit 11500 m². Der Neubau verfügt ferner über 800 m² Sozialräume und eine eingeschossige Tiefgarage mit 3000 m². Die Investitionen, die dieses Jahr mit der Lieferung weiterer Maschinen abgeschlossen werden, belaufen sich insgesamt auf rund 50 Millionen Euro. Damit ist es möglich, die Maschinen materialflussgerecht nach Produktgruppen aufzustellen und das Produktionsvolumen von sieben Millionen Stück optimiert zu bewältigen.

Ein Ressourcen sparendes Energiekonzept in Form von Wärmerückgewinnung und großer Photovoltaikanlage (252 Solarmodule mit einer Gesamtfläche von ca. 400 m²) sorgt für eine umweltfreundliche Produktion. Die Photovoltaikanlage ist mit einem Jahres ertrag von rund 50 000 kWh die größte Anlage eines Privatunternehmens im Raum Tübingen; ihre Leistung entspricht der Versorgung von zehn Vier-Personen-Haushalten ein Jahr lang. Durch die Wärmerückgewinnungsanlage werden jährlich circa 200000 kWh an elektrischer Energie, 630 000 kWh Heizwärmeenergie sowie CO2 in Höhe von 400 Tonnen eingespart.

Für die neue Produktion wurden für die Bereiche Trägerfertigung, Schleiferei, Beschichtung, Vorrichtungsbau, Abrichten neue Maschinen im Gesamtwert von 35 Millionen Euro beschafft. In der Trägerfertigung laufen jetzt neue Stangen-Bearbeitungszentren von DMG und Stama. Für die Schleiferei wurden gleich 70 Schleifmaschinen beschafft. Vier neue Cemecon-Anlagen verdoppeln auch die Kapazität in der Beschichtung. CNC-Drehmaschinen und CNC-Fräsmaschinen erweitern den Maschinenpark im Vorrichtungsbau.

  • Aus der Vogelperspektive ist der Neubau an seinen Solarzellen auf dem Dach leicht zu erkennen.

    Aus der Vogelperspektive ist der Neubau an seinen Solarzellen auf dem Dach leicht zu erkennen.

  • Die 3-Schneider-Fertigung ist eine der Abteilungen, die jetzt im Neubau einen neuen Platz fanden.

    Die 3-Schneider-Fertigung ist eine der Abteilungen, die jetzt im Neubau einen neuen Platz fanden.

  • In der modernen Werkshalle konnten die Maschinen materialflussgerecht nach Produktgruppen aufgestellt werden.

    In der modernen Werkshalle konnten die Maschinen materialflussgerecht nach Produktgruppen aufgestellt werden.

  • Im Vorsinterofen werden pro Beschickung bis zu 30 000 Hartmetall-Rohlinge vorgesintert.

    Im Vorsinterofen werden pro Beschickung bis zu 30 000 Hartmetall-Rohlinge vorgesintert.

  • Nach dem Spritzgießen entnimmt ein Greifer den Rohling und legt ihn ab.

    Nach dem Spritzgießen entnimmt ein Greifer den Rohling und legt ihn ab.

  • »Unsere Werkzeugherstellung führt nur dann zu besten Ergebnissen, wenn wir auf die gesamte Prozesskette einwirken können.« Lothar Horn, Geschäftsführer der Paul Horn GmbH

    »Unsere Werkzeugherstellung führt nur dann zu besten Ergebnissen, wenn wir auf die gesamte Prozesskette einwirken können.« Lothar Horn, Geschäftsführer der Paul Horn GmbH

  • Automatisch arbeitende Messmaschinen prüfen jede Hartmetall-Platte auf Maßgenauigkeit.

    Automatisch arbeitende Messmaschinen prüfen jede Hartmetall-Platte auf Maßgenauigkeit.

  • »Spritzgießen ist die Königsklasse.« Walter Wiedenhöfer, Produktionsleiter

    »Spritzgießen ist die Königsklasse.« Walter Wiedenhöfer, Produktionsleiter

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Paul Horn GmbH Hartmetall Werkzeugfabrik

Unter dem Holz 33-35
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-7004-0
Fax: -72893

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics