nach oben
maschine+werkzeug 10/2011

Auf dem Ölfilm zur Passung

Technik

Hartdrehen - Wennes auf einbaufertige Lagersitze perHartdrehen ankommt, setzt Getriebehersteller Hansen Transmissions International auf Drehmaschinen des Herstellers A. Monforts Werkzeugmaschinen.

Trotz leichter Dellen im vergangenen und in diesem Jahr: Die Windkraft kennt seit drei Dekaden eigentlich nur einen Weg: nach oben. Das gilt sowohl bildlich gesprochen als auch in der Realität. Die Anlagen werden immer größer und die Märkte wachsen wie die Durchmesser der Rotoren. Zwei Fraktionen sorgen für gesunden Branchenwettbewerb: die Hersteller von Windturbinen mit Getrieben und die ohne. Der Kampf hat teilweise Züge eines Glaubenskrieges, aber Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

Ganz gelassen ist man da bei Hansen Transmissions International NV im belgischen Lommel. Gerhard Weber, Vizepräsident für das Marketing des Unternehmens, kennt die genauen Zahlen: »Im vergangenen Jahr hatten die Getriebelosen einen Marktanteil von 17 Prozent, dieses Jahr sogar eher weniger. Selbst wenn es in den nächsten fünf Jahren 25 Prozent werden, gibt es in diesem stark wachsenden Markt genug Platz für alle.« Immerhin stützt man sich bei Hansen auf 30 Jahre Erfahrung im Bau von Windkraftgetrieben.

Über 40 Milliarden Euro beträgt das jährliche Marktvolumen für WKA, Jahr für Jahr kommen geschätzt etwa 20000 Anlagen mit 35 bis 40 GW Leistung hinzu. Den Markt teilen sich etwa zehn Hersteller, die weltweit agieren, und weitere 80 regional tätige WKA-Hersteller. Und lediglich einer der zehn Global Player setzt voll auf getriebelose Turbinen. Hinzu kommt: Große WKA mit 6 MW und mehr Leistung verfügen über Getriebe mit mehreren Ausgängen und Generatoren, um die gewaltigen Drehmomente im Zaum zu halten – verbunden mit entsprechend vielen Zahnradpaarungen.

Und mit Unterwasserturbinen, die den Tidenhub nutzen, steht der nächste Markt in den Startlöchern, der nach Getrieben verlangt. Wer die Fertigungshallen in Lommel betritt, ist dann auch erst einmal erstaunt über die Dimensionen, sowohl der Räumlichkeiten als auch der Komponenten, die hier hergestellt werden. »Das geht eigentlich allen so, die erstmals unser Werk hier sehen«, freut sich Gerhard Weber. Hier findet großindustrielle Serienfertigung in Reinkultur statt, auch wenn alle Getriebetypen an das kundenspezifische Gesamtkonzept angepasst werden.

  • Je präziser die Teile einer Windkraftanlage sind, desto weniger Wartung ist später nötig..

    Je präziser die Teile einer Windkraftanlage sind, desto weniger Wartung ist später nötig..

  • Höchste Präzision bei Fertigung und Montage ist die Voraussetzung für langlebige Getriebe.

    Höchste Präzision bei Fertigung und Montage ist die Voraussetzung für langlebige Getriebe.

  • Hartbearbeitungsspezialist: Die RNC-Drehmaschinen von A. Monforts Werkzeugmaschinen.

    Hartbearbeitungsspezialist: Die RNC-Drehmaschinen von A. Monforts Werkzeugmaschinen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Monforts Werkzeugmaschinen GmbH & Co. A.

Postfach 10 06 56
DE 41006 Mönchengladbach
Tel.: 02161-9461-0
Fax: -490

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Design-Tipps für Direktes Metall-Lasersintern (DMLS)


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics