nach oben
maschine+werkzeug 05/2019

Das Ende des Suchens

Toolmanagment

Zerspanungsbetriebe sind im harten Wettbewerb häufig erfolgreich, wenn sie schnell und flexibel reagieren können. Das trifft für kleine Lohnfertiger wie Adelmann umso mehr zu. Mit dem modernen Toolmanagementsystem von Arno Werkzeuge hat das Unternehmen Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit erhöht, weil Werkzeuge jetzt schnell und sicher verfügbar sind.

Mit seinem Karussellsystem ist Arnos Store-Manager eine robuste und platzsparende Lösung, die viel Stauraum für jede Werkstatt bietet. Bild: Arno

Mit seinem Karussellsystem ist Arnos Store-Manager eine robuste und platzsparende Lösung, die viel Stauraum für jede Werkstatt bietet. Bild: Arno

Mit dem kombinierten Karussell- und Schubladensystem des Store-Manager Duo werden die Werkzeuge zuverlässig verwaltet und disponiert. Dank Mietkauflösung eignet sich das System auch für alle Betriebsgrößen.

»Wo ist das Werkzeug? Wer hat es verlegt? Irgendwo muss doch noch eines sein.« – so schildert Alexander Böthel von der Adelmann Metallbearbeitung GmbH die Rufe, die früher praktisch täglich in der Fertigung zu hören waren und die das Arbeiten unnötig erschwerten. Seit Februar 2018 ist das anders. Denn da hat Adelmann das Toolmanagementsystem Store-Manager Duo von Arno Werkzeuge angeschafft. »Das war eine gute Entscheidung«, freut sich Geschäftsführer Stefan Adelmann. »Und durch den Mietkauf hält sich auch das Investitionsrisiko in Grenzen.«

Die Adelmann Metallbearbeitung GmbH in Boxberg ist Lohnfertiger, spezialisiert auf den Bereich Labortechnik. Neben CNC-Drehen und Fräsen bietet Adelmann auch Löten, Hartlöten, Schweißarbeiten und Wasserstrahlschneiden an. Hauptkompetenz ist aber die Zerspanung. 2001 gegründet in einer Garage, ist die Firma Adelmann heute auf einem Gelände von 2.000 Quadratmetern aktiv. Musterbau, Einzelteile und Kleinserien sowie Großserien bis 5.000 Stück im Durchmesserbereich bis 240 Millimeter werden hier gefertigt.

Das Materialspektrum ist breit gefächert und deckt vom Kunststoff bis zu gehärteten Materialien alles ab. Für diese Vielfalt an Fertigungsprozessen und Materialien wird natürlich auch viel Werkzeug gebraucht. Diese werden unter anderem von der Firma Arno Werkzeuge, Hersteller von Präzisionswerkzeugen zum Stechen, Drehen, Bohren und Fräsen bezogen. Der erfreuliche Geschäftszuwachs sowie vergrößerte Räumlichkeiten und ein größerer Maschinenpark ließen die Anzahl an Werkzeugen erheblich steigen. Damit stiegen auch die Werkzeug-Suchzeiten immens an – eine Änderung war also dringend geboten, ein Toolmanagementsystem musste her. Drei Anbieter stellten ihre Systeme zur Werkzeugverwaltung vor. Ein Vor-Ort-Termin bei Arno Werkzeuge brachte die Entscheidung.

Aufgeräumt: Der Store-Manager Pro erlaubt eine individuelle Einteilung. Bild: Arno

Aufgeräumt: Der Store-Manager Pro erlaubt eine individuelle Einteilung. Bild: Arno

Die Flexibilität des Store-Manager Duo von Arno Werkzeuge, die möglichen Schnittstellen sowie die Bedienerfreundlichkeit überzeugen Adelmann am meisten. Hinzu kommt die Multifunktionalität. Das Karussellsystem verfügt über 360 Einzelfächer in Kombination mit vier großen Schubladen, in denen auch Messmittel verwaltet werden können. Das hatten die anderen Anbieter nicht im Portfolio. Dabei werden nicht nur Werkzeuge von Arno eingelagert und nachdisponiert, sondern auch Artikel von anderen Lieferanten. Auch das ist einzigartig. Arno Werkzeuge bietet das neue Modell Store-Manager Duo auch zum Mietkauf an. Das kommt Adelmann sehr entgegen: »So können wir zwei Jahre lang testen, ob das System des Schrankes und seine Größe wirklich zum Unternehmen passen.« In der Monatsmiete sind Service- und Wartungskosten bereits enthalten, eine kostenlose Hotline beantwortet dringende Fragen.

Bequem und bedienerfreundlich: Über den Touchscreen können alle Artikel des Store-
Managers gesucht und ausgelagert werden. Bild: Arno

Bequem und bedienerfreundlich: Über den Touchscreen können alle Artikel des Store-
Managers gesucht und ausgelagert werden. Bild: Arno

Zuvor schauten sich die Arno Experten die bisherige Situation genau an: Bislang wurden die Werkzeuge in einem abgeschlossenen Spindschrank aufbewahrt. Brauchte ein Mitarbeiter ein neues Werkzeug, musste der Meister den Schrank aufschließen und das Werkzeug ausgegeben. Böthel erinnert sich: »Der Mitarbeiter musste darlegen, für welchen Auftrag er das Werkzeug brauchte. Das war lästig für die Mitarbeiter und uns Meister. Aber das war die einzige Möglichkeit, wenigstens ein wenig Kontrolle über den Werkzeugverbrauch und deren Verbleib zu erhalten.«


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Karl-Heinz Arnold GmbH Hartmetallwerkzeuge

Karlsbader Straße 4
DE 73760 Ostfildern
Tel.: +49 - 711 - 34802 0
Fax: +49 - 711 - 34802 130

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Sauter Feinmechanik: Smarte Lösungen für die Fertigung


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics