nach oben
maschine+werkzeug 07/2012

Antrieb für große Pötte

Technik - Werkzeuge

Gewindewerkzeuge - Die Gröditzer Kurbelwelle Wildau GmbH stellt gigantische Kurbelwellen für Kreuzfahrt- und Containerschiffe mit absoluter Präzision her. Damit beim Bohren und Fräsen der Gewinde an den fast fertigen Großteilen keine Fehler passieren, setzt das Unternehmen auf Produkte des Herstellers Ernst Reime aus Feucht.

Strenge Qualitätskontrollen

Nach Abschluss aller Arbeiten durchläuft die Kurbelwelle strengste Qualitätskontrollen. Dazu zählt eine 3D-Koordinaten-Prüfung. Anschließend wird die Kurbelwelle fertig geschliffen und poliert. Dabei werden Oberflächengüte, Durchmesser, Rundheit und Traganteil der Lager kontrolliert. Nun kommt die Kurbelwelle noch in die Qualitätssicherung. Dazu gehört auch die Magnetpulverprüfung in der weltgrößten Anlage, die eine kombinierte Strom- und Felddurchflutung in einem Arbeitsgang ermöglicht. Auch Sicht- und Maßprüfungen stehen auf dem Programm. Danach ist die Welle versandfertig.

Jede Kurbelwelle ist ein Einzelstück, das sich bei der Bearbeitung anders verhält und auf das anders eingegangen werden muss. »Wenn wir die Wellen schleifen, muss die Stabilität im Zentrum der Welle gewährleistet sein. In der Mitte liegen Atmungsuhren, die keinen Ausschlag haben dürfen. Das Wort Atmung sagt es aus: Die Welle lebt und atmet«, sagt Olejniczak. Die fertige Kurbelwelle kann nur zum Kunden, wenn sie keine Fehler aufweist. Die hohe Präzision ist notwendig, da nur so zuverlässige und effektive Motoren und Maschinen produziert werden können.

Sollte die Kurbelwelle auch nur den kleinsten Riss in der Oberfläche aufweisen, darf sie nicht mehr verwendet werden. »Eine Kurbelwelle muss in ihrer Funktion uneingeschränkt nutzbar sein. Sobald auch nur eine Abweichung vorhanden ist, muss sie verschrottet werden«, sagt Olejniczak. Die Kurbelwelle darf auch nicht als B-Ware oder über den Service verkauft werden. Ausschuss bei Kurbelwellen sollte bei der Gröditzer Kurbelwelle daher tunlichst vermieden werden. Da das Verschrotten einer Kurbelwelle ein großer finanzieller Schaden ist, wird allerhöchster Wert auf Prozess-Sicherheit gelegt. Jeder Arbeitsschritt muss deswegen sorgfältig und sehr exakt sein. Einen Teil dazu tragen Gewindebohrer und -fräser von Reime bei.

Weitere Informationen:

Gewindebohrer und -fräser von Reime

(www.maschinewerkzeug.de/ 121787)

Fakten

Die Ernst Reime Vertriebs GmbH wurde 1915 in Nürnberg gegründet. Das Unternehmen stellt Gewindewerkzeuge wie Fräser, Bohrer und Former mit dem Produktnamen Noris her. Die Gewindebohrer sind im metrischen Bereich in Größen von M 0,8 bis M 210 erhältlich. Gewindefräser reichen von M1 bis zu einem beliebigen Durchmesser bei einer Steigung von acht Millimeter.

  • Bild 1: Antrieb für große Pötte

    Bild 1: Antrieb für große Pötte

  • Reime-Gewindefräser im Fokus (v.l.): Heinz Olejniczak (Gröditzer Kurbelwelle), Martin Bieber (Reime), Thomas Ikrath und Stefan Kolassa (beide Gröditzer Kurbelwelle) und Wolfgang Oed (Reime).

    Reime-Gewindefräser im Fokus (v.l.): Heinz Olejniczak (Gröditzer Kurbelwelle), Martin Bieber (Reime), Thomas Ikrath und Stefan Kolassa (beide Gröditzer Kurbelwelle) und Wolfgang Oed (Reime).

  • Kurbelwellen-Rohlinge in der Werkshalle.

    Kurbelwellen-Rohlinge in der Werkshalle.

  • Bild 4: Antrieb für große Pötte

    Bild 4: Antrieb für große Pötte

  • Ein Noris-Gewindefräser von Reime fräst ein Gewinde in die Gegengewichtsfläche der Kurbelwelle.

    Ein Noris-Gewindefräser von Reime fräst ein Gewinde in die Gegengewichtsfläche der Kurbelwelle.

  • Das fertige Gewinde muss höchsten Qualitätsansprüchen genügen, sonst ist die Kurbelwelle Ausschuss.

    Das fertige Gewinde muss höchsten Qualitätsansprüchen genügen, sonst ist die Kurbelwelle Ausschuss.

  • Auch am Flansch der Kurbelwelle finden sich Gewinde, um Schwungräder anzubringen.

    Auch am Flansch der Kurbelwelle finden sich Gewinde, um Schwungräder anzubringen.

1 | 0

Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Gröditzer Kurbelwelle Wildau GmbH

Schmiedestraße
DE 15745 Wildau b Königs Wusterhausen
Tel.: 03375-586-201
Fax: -214

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics