nach oben
maschine+werkzeug 03/2017

Anspruchsvoll

EXTRA Drehen Bohren Fräsen

Wendeschneidplatten - Die Bearbeitung schwer zerspanbarer Materialien stellt Anwender beim Langdrehen vor besondere Herausforderungen. Mit den ZX-, ZXT- und ZXB-Geometrien der ›Top-Line‹ hat Schwartz tools and more dafür eine Lösung.

Die Wendeschneidplatten mit ZX-Geometrien gibt es in verschiedenen Ausführungen zum Rückwärtsdrehen, zum Einstechen und Drehen, zum Vorwärtsdrehen sowie als Radiuswendeplatten.

Legierte Edelstähle, bleifreie Kupfer-legierungen und Aluminium – so unterschiedlich diese Werkstoffe auch sind, eines haben sie gemeinsam: Ihre Zerspanung ist sehr anspruchsvoll und verlangt hochwertige Werkzeuge. Die Wendeschneidplatten mit ZX-, ZXT- und ZXB-Geometrien wurden für eine prozesssichere Drehbearbeitung schwer zerspanbarer Materialien entwickelt – und das bei langen Standzeiten.

»Das starre Haltersystem mit Keilverzahnung der ›Top-Line‹ von Applitec ist der eine Teil des Erfolgsgeheimnisses. Der andere ist die spezielle Spanroller-Geometrie in Kombination mit extrem scharf geschliffenen Schneiden«, erklärt Jörg Schwartz, Geschäftsführer von Schwartz tools and more.

Alle Bauformen der ZX-Wendeschneidplatten haben eine Spanleitstufe, die mit Spanbrecher und einer polierten Schneidkantenverrundung hergestellt wird. Das ermöglicht ab Vorschüben von 0,02 mm-1 eine gute Spankontrolle durch besseren Spanbruch.

Die Wendeschneidplatten mit ZX-Geome-trien gibt es in verschiedenen Ausführungen zum Rückwärtsdrehen, zum Einstechen und Drehen, zum Vorwärtsdrehen sowie als Radiuswendeplatten. Abhängig von der Variante sind sie mit einem Spanwinkel von zehn Grad, op-tional auch 17 Grad und 25 Grad, erhältlich.

Zusätzlich zu den ZX-Spangeometrien gibt es innerhalb der Top-Line auch die ZXT-Geometrie: Die umlaufende Spanleitstufe weist mehrere Spanbrecher auf – ein Vorteil für die Spankontrolle besonders bei großen Schnitttiefen. Denn so entstehen kurze umgeformte oder gebrochene Späne. Die ZXT-Geometrie ermöglicht mit nur einer Wendeschneidplatte das Einstechen sowie Vorwärts- und Rückwärtsdrehen.

Die ausgefeilte ZXB-Schneidengeometrie komplettiert die Wendeschneidplatten mit optimierter Spanleitstufe der Top-Line. Da mit den ZXB-Wendeplatten weniger Kraft beim Spanformen benötigt wird, können höhere Schnittgeschwindigkeiten gefahren werden, und der Einsatz auf Maschinen mit geringerer Leistung wird vereinfacht. Wie auch die ZXT-Geometrie, ermöglicht die ZXB-Geometrie die Bearbeitung in drei Richtungen.

Um für jeden Anwendungsfall das passende Werkzeug zu bieten, sind die Wendeplatten mit den ZX-, ZXT- und ZXB-Geometrien in verschiedenen ausgewählten Feinkorn-Hartmetallsorten mit TiAlN- und TiN-Beschichtung oder unbeschichtet erhältlich.

www.schwartz-tools.de

Dokument downloaden
PDF Download
Anspruchsvoll

pdf-Datei, 0,8 MB

Unternehmensinformation

Jörg Schwartz Tools+more

Gewerbestr. 26
DE 76327 Pfinztal
Tel.: 0721-955372-0
Fax: -2

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics