nach oben
maschine+werkzeug 02/2015

Anschließendes Schleifen entfällt

EXTRA Verzahnung

Fräsen - Bei der Herstellung von spiralverzahnten Kegelrädern sind besondere Bearbeitungsmethoden gefragt. Das finnische Unternehmen ATA Gears geht dabei gemeinsam mit dem Werkzeugspezialisten Sandvik Coromant neue Wege.

Kegelräder werden im Getriebebau vielfältig eingesetzt. Als besondere und relativ einfach herstellbare Konstruktion dienen Kegelradgetriebe zum Übertragen von Drehmomenten – und zwar überall dort, wo eine Drehbewegung zwischen zwei nicht parallelen Achsen übertragen werden muss. Charakteristische Merkmale von Kegelradgetrieben sind ein hoher Wirkungsgrad sowie winklig zueinander stehende An- und Abtriebswellen, deren Achsen einen gemeinsamen Schnittpunkt aufweisen. Der Winkel der Achsen zueinander beträgt zwar in den meisten Fällen 90 Grad, ist aber nahezu beliebig wählbar. Als Kegelrad-Grundformen gelten geradverzahnte Kegelräder, schrägverzahnte Kegelräder und bogenverzahnte Kegelräder, also Spiralkegelräder und Hypoidkegelräder.

Der weltweit agierende Hersteller ATA Gears hat sich auf die Fertigung von spiralverzahnten Kegelrädern spezialisiert, die vorwiegend im Schifffahrts-, Kraftfahrzeug- und Schwermaschinenbau eingesetzt werden. Das 1937 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Tampere im Südwesten Finnlands fertigt jährlich 8000 Zahnradsätze mit Außendurchmessern von bis zu drei Metern. Die spiralverzahnten Kegelräder erreichen die Güteklassen DIN 5 und AGMA 13. ATA Gears beschäftigt derzeit 216 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2013 einen Jahresumsatz von etwa 48 Millionen Euro.

  • ATA Gears fertigt jährlich 8000 Zahnradsätze mit Außendurchmessern von bis zu drei Metern.

    ATA Gears fertigt jährlich 8000 Zahnradsätze mit Außendurchmessern von bis zu drei Metern.

  • Der weltweit agierende Hersteller ATA Gears hat sich auf die Fertigung von spiralverzahnten Kegelrädern spezialisiert, die vorwiegend im Schifffahrts-, Kraftfahrzeug- und Schwermaschinenbau eingesetzt werden.

    Der weltweit agierende Hersteller ATA Gears hat sich auf die Fertigung von spiralverzahnten Kegelrädern spezialisiert, die vorwiegend im Schifffahrts-, Kraftfahrzeug- und Schwermaschinenbau eingesetzt werden.

  • Die spiralverzahnten Kegelräder erreichen die Güteklassen DIN 5 und AGMA 13.

    Die spiralverzahnten Kegelräder erreichen die Güteklassen DIN 5 und AGMA 13.

  • Miikka Holopainen, Sales Specialist Gear Milling Solutions bei Sandvik Coromant, Jyrki Tiira, Produktionsleiter von ATA Gears, und Michael Stärk, Application Specialist Gear Milling Solutions bei Sandvik Coromant (v.l.n.r.).

    Miikka Holopainen, Sales Specialist Gear Milling Solutions bei Sandvik Coromant, Jyrki Tiira, Produktionsleiter von ATA Gears, und Michael Stärk, Application Specialist Gear Milling Solutions bei Sandvik Coromant (v.l.n.r.).

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Control 2018: Industrielle Bildverarbeitung auf der Überholspur


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics