nach oben
21.11.2019

Aluminium und Nichteisen-Metalle effektiv fräsen

Mit ihrer optimierten Beschichtung und Geometrie sind die Aluline-Fräser von Ceratizit für die effektive Bearbeitung von Aluminium und Nichteisen-Metallen prädestiniert.

Mit ihrer optimierten Beschichtung und Geometrie sind die Aluline-Fräser von Ceratizit für die effektive Bearbeitung von Aluminium und Nichteisen-Metallen prädestiniert. Bild: Ceratizit

Um NE-Metalle optimal bearbeiten zu können, erweiterte Ceratizit sein Fräser-Programm auf rund 2.500 Artikel exklusiv für diese Applikationen. Basis dafür sind spezielle Substrate, gepaart mit angepassten Geometrien und standhaften Beschichtungen.

Auch wenn NE-Metalle grundsätzlich vergleichsweise weich sind, setzt Ceratizit bei seinen Aluline-Fräsern auf harte Typen wie DLC-Beschichtungen (Diamond Like Carbon): Mit HV 0,05 = 6.000 bringen sie mindestens 60 bis 80 Prozent der Härte von Naturdiamanten mit und sind laut Ceratizit somit echte Standzeitenchampions bei Schrupp- und Schlichtoperationen. So können weder Aufbauschneiden noch abrasive Legierungszusätze den Fräsern etwas anhaben – was gerade in der Serienfertigung von großer Bedeutung ist. Sollten Kühlschmiermittel nicht gewünscht sein, ist das kein Problem für DLC: Diese leistungsfähige Beschichtung punktet sogar in der Trockenbearbeitung.

Unternehmensinformation

CERATIZIT Deutschland GmbH

Daimlerstr. 70
DE 87437 Kempten
Tel.: 0831-57010-0
Fax: 0831-57010-3559

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Bruker Alicon: Koordinatenmesstechnik in Kombination mit kollaborativen Robotern


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics