nach oben
11.09.2019

Schwingungsgedämpft

Bild: Sandvik Coromant

Bild: Sandvik Coromant

Der neue schwingungsgedämpfte Feinaufbohrkopf Corobore 825 von Sandvik Coromant wartet mit einigen wesentlichen Neuerungen auf. Eine davon ist, dass der Aufbohrkopf nicht länger aus Stahl, sondern aus Aluminium gefertigt ist. Zudem hat der schwedische Werkzeughersteller den Feinaufbohrkopf verkürzt, wodurch der Dämpfer näher an der Schneide positioniert ist und sich die Prozessstabilität erhöht. »Innenliegende Kanäle werden genutzt, um das Kühlmittel direkt an die Schneide zu leiten – ein weiterer Faktor für eine verbesserte Oberflächenqualität, höhere Vorschubgeschwindigkeiten und größere Prozesssicherheit«, erläutert Jenny Nilsson, Global Product Manager bei Sandvik Coromant. »Die neue Werkzeuggeneration bietet optimale Leistung und Stabilität aufgrund eines Standard-Adapterelements auf Maschinenseite – als Brücke zwischen Werkzeug und Steilkegel-, HSK- oder Coromant-Capto-Spindel. Weitere Verlängerungen würden die Stabilität und Leistung reduzieren.« Die entsprechenden Coroturn-Wendeschneidplattenträger bieten Einstellwinkel von 92 bis 95 Grad.

www.sandvik.coromant.com

Unternehmensinformation

Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant

Heerdter Landstraße 243
DE 40549 Düsseldorf
Tel.: 0211-5027-0
Fax: 0211-5027-500

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Aktuelle Videos

Mikron: Multistar CX-24 – höhere Flexibilität mit bis zu 20 CNC-Achsen


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics