nach oben
maschine+werkzeug 07/2019

Sonderwerkzeug per Express

Sonderwerkzeuge

Walter bietet mit ›Xpress‹ einen Schnelllieferservice für Sonderwerkzeuge an. Das Versprechen lautet: nur 24 Stunden bis zum Angebot und drei Wochen bis zur Lieferung des fertigen Sonderwerkzeugs.

Standardähnliche Sonderwerkzeuge lassen sich mit ›Walter Xpress‹ schnell planen. Bild: Walter

Standardähnliche Sonderwerkzeuge lassen sich mit ›Walter Xpress‹ schnell planen. Bild: Walter

Je höher die Maschinenlaufzeiten, desto besser – Rüstzeiten gehören in einem zerspanenden Betrieb zu den unproduktiven Phasen im Produktionsprozess. Die Rüstzeiten zu reduzieren gehört deswegen für jeden Produktionsplaner und -verantwortlichen zu den Stellschrauben bei der Prozessoptimierung. Gleichzeitig muss aber die Qualität der Serienfertigung gewahrt sein: So kann es nur in wenigen Fällen eine Lösung sein, zum Beispiel einen Bohrer für den gesamten Prozess vom Vollbohren, Aufbohren und Fasen einzusetzen.

Die geforderten engen Toleranzen in der Automotive-, Luft- und Raumfahrt- oder Medizintechnikindustrie lassen sich so nicht gewährleisten. Oder doch? Unproduktive Rüstzeiten technisch elegant und wirtschaftlich zu lösen, ist der Anspruch von ›Walter Xpress‹, dem automatisierten Sonderwerkzeug-Service von Walter. Das Angebot basiert auf rund 25.000 definierten Varianten von Sonderwerkzeugen, die modular zu komplexen Lösungen kombiniert werden können.

Walter-Gewindefräser lassen sich auf Basis von Standardwerkzeugen individuell zusammenstellen. Bild: Walter

Walter-Gewindefräser lassen sich auf Basis von Standardwerkzeugen individuell zusammenstellen. Bild: Walter

Die Grundidee ist dabei immer: Lassen sich Bearbeitungsvorgänge, die aktuell von unterschiedlichen Werkzeugen ausgeführt werden, auch in weniger Operationen zusammenfassen? Und bleibt man mit dem dazu notwendigen Sonderwerkzeug innerhalb der wirtschaftlich sinnvollen Parameter? Für Frank Hessner, Product Pricing Specialist for Specials bei Walter, ist ein Blick auf den gesamten Bearbeitungsprozess deswegen zentral: »Aus zwei oder drei Standardwerkzeugen ein Sonderwerkzeug zu konfigurieren – das ist viel zu einfach gedacht. Auch wenn wir als Hersteller natürlich vor allem am Werkzeug verdienen, geht es uns und dem Kunden um Prozessoptimierung.« Walter Xpress ist genau darauf ausgerichtet. Der Hersteller entwirft und produziert nicht nur das neue Werkzeug in Rekordzeit, der gesamte Bestellprozess ist auf eine schnelle Umsetzung ausgerichtet. »Wir versorgen den Kunden mit den Daten, die er für die Einrichtung seiner Maschine benötigt, noch bevor das neue Walter-Werkzeug bei ihm ankommt«, ergänzt Frank Hessner. Das neue Werkzeug wird geliefert und kann dann sofort eingesetzt werden.

Sonderwerkzeugbau – das klingt nach Spezialfällen, Besonderheiten und längeren Fertigungszeiten. Einige Zerspanungswerkzeughersteller garantieren ihren Kunden mittlerweile relativ schnelle Lieferzeiten, der Walter-Xpress-Service sticht in diesem Feld aber durch sein umfassendes Angebot und Kundenversprechen heraus. Schon bei der Angebotserstellung punktet der Zerspanungsspezialist aus Tübingen mit Schnelligkeit: So kann ein Außendienstmitarbeiter gemeinsam mit dem Kunden vor Ort eine Anfrage für ein standardähnliches Sonderwerkzeug erstellen und der Kunde erhält in der Regel sofort ein Angebot. Und das inklusive umfangreicher Kundendokumentation, auf deren Basis der neue, effektivere Zerspanungsprozess bereits eingerichtet werden kann.

Angebot in 24 Stunden

Das bestellte Werkzeug wird oft bereits nach zwei Wochen geliefert. Wer nicht auf den Außendienstmitarbeiter warten will, kann den Angebotsprozess auch selbst starten. Unter xpress.walter finden sich online die Bestellformulare. Geht das ausgefüllte PDF-Bestellformular bei der Vertriebsgesellschaft ein, wird innerhalb von 24 Stunden ein detailliertes Angebot an den Kunden versendet.

Basis der schnellen Angebotserstellungs- und Lieferzeiten ist die strukturierte, automatisierte Angebotsabwicklung, die auf Walter-Standardwerkzeugdaten zugreift. Die Werkzeugkonstruktion erfolgt regelbasierend nach der vorliegenden Bauteildefinition. Die Dokumentation, die an die jeweiligen Kunden geht, umfasst alle wesentlichen Informationen für die Produktionsplanung wie ein 3D-Modell zu Simulationszwecken und eine Angebotszeichnung oder etwa Zeichnungen im DXF-Format nach BMG.

Walter-Xpress-Kunden gewinnen auf diese Weise nicht nur an Effizienz pro Bauteil. Durch die Reduzierung der Werkzeuganzahl im Umlauf reduziert sich außerdem der Aufwand für das Toolmanagement. Durch die Geschwindigkeit der Walter-Xpress-Lieferungen verringert sich auch das Kapital, das in einem großen Werkzeuglager stecken würde. Der Schnelllieferservice Walter Xpress ist weltweit erhältlich. Jeder Standort hat die identischen Werkzeuge. Aktuell umfasst der Walter-Xpress-Service die Bereiche Bohren, Fräsen und Gewinden.

www.walter-tools.com

Unternehmensinformation

Walter AG

Derendinger Straße 53
DE 72072 Tübingen
Tel.: 07071-701-0
Fax: -212

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Mikron: Multistar CX-24 – höhere Flexibilität mit bis zu 20 CNC-Achsen


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics