nach oben

Bildergalerie zum Beitrag "Highspeed am Gewindewerkzeug"

TITELSTORY

Emuge - Mit dem Speedsynchro von Emuge darf der Spindelmotor bei der Gewindeherstellung mit regelungsfreundlicher, energiesparender Drehzahl laufen. Denn für hohe Schnittgeschwindigkeit am Werkzeug sorgt das Übersetzungsgetriebe. ZBG Zerspanungstechnik im oberpfälzischen Bruck verkürzt so die Taktzeiten bei Gewindezyklen um bis 25 Prozent.

  • Eines der Ausstellungsstücke im Empfangsbereich des Bürogebäudes von ZBG Zerspanungstechnik Bruck am Firmensitz in Bruck: ein Motorgehäuse für einen Boxermotor.

    Eines der Ausstellungsstücke im Empfangsbereich des Bürogebäudes von ZBG Zerspanungstechnik Bruck am Firmensitz in Bruck: ein Motorgehäuse für einen Boxermotor.

  • Gewindeformen am hängenden Werkstück: Der Speedsynchro an einer der beiden horizontalen Spindeln im hinten angeordneten Arbeitsraum. Die Spindel dreht beim Gewindeformen mit regelfreundlichen 2.000/min, das Werkzeug mit schnellen 8.824/min.

    Gewindeformen am hängenden Werkstück: Der Speedsynchro an einer der beiden horizontalen Spindeln im hinten angeordneten Arbeitsraum. Die Spindel dreht beim Gewindeformen mit regelfreundlichen 2.000/min, das Werkzeug mit schnellen 8.824/min.

  • »Unser Fokus liegt heute auf der Zerspanung komplexer, hochwertiger Motoren- und Fahrwerkteile.« Markus Forster, Geschäftsführer ZBG

    »Unser Fokus liegt heute auf der Zerspanung komplexer, hochwertiger Motoren- und Fahrwerkteile.« Markus Forster, Geschäftsführer ZBG

  • »Wir haben in unserer Versuchswerkstatt zehn Millionen Gewinde simuliert, anschließend das Getriebe zerlegt und so gut wie keinen Verschleiß gemessen.« Peter Liebald, Produktmanager Spanntechnik bei Emuge

    »Wir haben in unserer Versuchswerkstatt zehn Millionen Gewinde simuliert, anschließend das Getriebe zerlegt und so gut wie keinen Verschleiß gemessen.« Peter Liebald, Produktmanager Spanntechnik bei Emuge

  • Johann Ullmann, Leiter der Werkzeugplanung (links), und Thomas Schächerer, Abteilungsleiter, vor dem seitlichen Zugang zum Arbeitsraum des BAZ.

    Johann Ullmann, Leiter der Werkzeugplanung (links), und Thomas Schächerer, Abteilungsleiter, vor dem seitlichen Zugang zum Arbeitsraum des BAZ.

  • 600.000 Gewinde und noch kein Verschleiß: VHM-Gewindeformer von Emuge, der für die Bearbeitung der Leiterrahmen verwendet wird.

    600.000 Gewinde und noch kein Verschleiß: VHM-Gewindeformer von Emuge, der für die Bearbeitung der Leiterrahmen verwendet wird.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Aktuelle Videos

Index: Mehrspindeldrehautomat MS22-L mit Langdrehfunktion


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics