nach oben

Bildergalerie zum Beitrag "Smart, virtuell und additiv"

EXTRA Drehen, Bohren, Fräsen

Präzisionswerkzeuge - Die Welt der Zerspaner ist im Wandel: Doch welche Themen beschäftigen die Hersteller der Präzisionswerkzeuge besonders? Eine Bestandsaufnahme bei namhaften Firmen.

  • Vereinfachte Werkzeugverwaltung: Der Data-Matrix-Code sorgt für die eindeutige Identifikation des Werkzeugs.

    Vereinfachte Werkzeugverwaltung: Der Data-Matrix-Code sorgt für die eindeutige Identifikation des Werkzeugs.

  • Stabil und standardisiert: Industrie 4.0 steht und fällt auch mit der Standardisierung von mechanischen Schnittstellen (hier ein System für Einschraubfräser).

    Stabil und standardisiert: Industrie 4.0 steht und fällt auch mit der Standardisierung von mechanischen Schnittstellen (hier ein System für Einschraubfräser).

  • Per additiver Fertigung entstehen Werkzeuge (hier ein Walzfräser) individuell und maßgeschneidert.

    Per additiver Fertigung entstehen Werkzeuge (hier ein Walzfräser) individuell und maßgeschneidert.

  • »Wir wollen unser Technology Center in eine Smart Factory eine digitale Fabrik – verwandeln«, erklärt Holger Langhans von Walter.

    »Wir wollen unser Technology Center in eine Smart Factory eine digitale Fabrik – verwandeln«, erklärt Holger Langhans von Walter.

  • Ohne Personaleinsatz: Automatisierte Werkzeugausgabesysteme versorgen in Cyber-Netzwerken die Produktion rund um die Uhr mit Werkzeugen.

    Ohne Personaleinsatz: Automatisierte Werkzeugausgabesysteme versorgen in Cyber-Netzwerken die Produktion rund um die Uhr mit Werkzeugen.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics