nach oben

Bildergalerie zum Beitrag "Prozesssicher bei tiefen Kavitäten"

Technik - Werkzeuge

Fräsen - Seit dem Einsatz von Millshred-Schruppfräsern von Iscar spart die DMR Produktionsgesellschaft in Rostock bei der Bearbeitung von Planetenträgern für Windkraftanlagen zusätzliche Werkzeuge und damit erhebliche Kosten.

  • 1 Werkzeugvoreinstellung des Millshred-Fräsers bei DMR – deutlich zu sehen ist die segmentierte Schneidengeometrie der Fräsplatte auf dem Monitor des optischen Messgerätes. 2 Millshred-Schruppfräser von Iscar: die segmentierte Schneidengeometrie ermöglicht ein prozesssicheres Fräsen in tiefen Kavitäten bei hohen Schnittwerten. 3 Michael Bender (links), Industriespezialist Power Generation bei der Iscar Germany GmbH, Helfried Waldschläger (Mitte), Werkzeugwirtschaft/Instandhaltung bei der DMR Produktionsgesellschaft, und Andreas Meier (rechts), Beratung & Verkauf bei der Iscar Germany GmbH.

    1 Werkzeugvoreinstellung des Millshred-Fräsers bei DMR – deutlich zu sehen ist die segmentierte Schneidengeometrie der Fräsplatte auf dem Monitor des optischen Messgerätes. 2 Millshred-Schruppfräser von Iscar: die segmentierte Schneidengeometrie ermöglicht ein prozesssicheres Fräsen in tiefen Kavitäten bei hohen Schnittwerten. 3 Michael Bender (links), Industriespezialist Power Generation bei der Iscar Germany GmbH, Helfried Waldschläger (Mitte), Werkzeugwirtschaft/Instandhaltung bei der DMR Produktionsgesellschaft, und Andreas Meier (rechts), Beratung & Verkauf bei der Iscar Germany GmbH.

  • Bild 2: Prozesssicher bei tiefen Kavitäten

    Bild 2: Prozesssicher bei tiefen Kavitäten

  • Bild 3: Prozesssicher bei tiefen Kavitäten

    Bild 3: Prozesssicher bei tiefen Kavitäten

  • 4 Aufgespannter Planetenträger bei DMR – die Achsen der Planetenlagerbohrungen müssen exakt fluchten, um eine einwandfreie Funktion des Getriebes zu gewährleisten. 5 Bearbeitungssituation der Lagerbohrungen am Planetenträger bei DMR – technische Herausforderung ist die hohe Werkzeugauskragung (450 mm).

    4 Aufgespannter Planetenträger bei DMR – die Achsen der Planetenlagerbohrungen müssen exakt fluchten, um eine einwandfreie Funktion des Getriebes zu gewährleisten. 5 Bearbeitungssituation der Lagerbohrungen am Planetenträger bei DMR – technische Herausforderung ist die hohe Werkzeugauskragung (450 mm).

  • Bild 5: Prozesssicher bei tiefen Kavitäten

    Bild 5: Prozesssicher bei tiefen Kavitäten

  • 6 Lars Mainka (links), Anwendungstechnik & Beratung bei der Iscar Germany GmbH, und Andre Bruhnke (rechts), Arbeitsvorbereitung/Vorarbeiter bei der DMR Produktionsgesellschaft.

    6 Lars Mainka (links), Anwendungstechnik & Beratung bei der Iscar Germany GmbH, und Andre Bruhnke (rechts), Arbeitsvorbereitung/Vorarbeiter bei der DMR Produktionsgesellschaft.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics