nach oben

Bildergalerie zum Beitrag "Ein Turbo für Zweiradmotoren"

EXTRA Drehen, Bohren, Fräsen

Bohren/Fräsen - Ein PKD-Kombinationswerkzeug von Mapal hat bei Metalfino da Amazônia die Bearbeitung von Nockenwellenlagerungen deutlich verkürzt. Was acht Werkzeuge in 117 Sekunden schafften, meistern jetzt drei in 35 Sekunden.

  • Blick in das Bearbeitungszentrum während der Bearbeitung der Hauptbohrung.

    Blick in das Bearbeitungszentrum während der Bearbeitung der Hauptbohrung.

  • PKD-Kombinationswerkzeug von Mapal zur Bearbeitung der Hauptbohrung.

    PKD-Kombinationswerkzeug von Mapal zur Bearbeitung der Hauptbohrung.

  • Das gestufte PKD-Kombinationswerkzeug bearbeitet die Hauptbohrung in einem Arbeitsgang fertig. Darüber hinaus wurde der Bohrer für das M6-Gewinde integriert.

    Das gestufte PKD-Kombinationswerkzeug bearbeitet die Hauptbohrung in einem Arbeitsgang fertig. Darüber hinaus wurde der Bohrer für das M6-Gewinde integriert.

  • José Roberto Mota (technischer Mitarbeiter Metalfino), Priscilla Almeida und Vanessa Sousa (Maschinenbediener), Eduardo Aquino (Fertigungsmeister), Julio Cesar (Maschinenbediener) und im Hintergrund Mapal-do-Brasil-Mitarbeiter Mairon Cezar Anthero (verantwortlich für den Vertrieb und das Engineering in der Region Manaus).

    José Roberto Mota (technischer Mitarbeiter Metalfino), Priscilla Almeida und Vanessa Sousa (Maschinenbediener), Eduardo Aquino (Fertigungsmeister), Julio Cesar (Maschinenbediener) und im Hintergrund Mapal-do-Brasil-Mitarbeiter Mairon Cezar Anthero (verantwortlich für den Vertrieb und das Engineering in der Region Manaus).

  • Gegen-überstellung der Bearbeitungslösungen – links die zuvor eingesetzten drei Werkzeuge für die Schraubenlochbohrung, rechts das Mapal-Werkzeug, das die Bearbeitung in einem Arbeitsgang erledigt.

    Gegen-überstellung der Bearbeitungslösungen – links die zuvor eingesetzten drei Werkzeuge für die Schraubenlochbohrung, rechts das Mapal-Werkzeug, das die Bearbeitung in einem Arbeitsgang erledigt.

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Webinar

Mit dem integrierten CNC Simulator kollisionsfrei und sicher fertigen:

In Tebis lässt sich die reale Fertigungssituation mit allen kinematischen und geometrischen Eigenschaften noch vor dem Postprocessing vollständig simulieren und prüfen.

Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Aktuelle Videos

AMB 2018: Einweihung der Jacques Lanners Halle


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics