nach oben
maschine+werkzeug 10/2019

Präzision in großem Maßstab

Fräsen/Bohren

Bei der Zerspanung von schweren Bauteilen ist ein ausgeklügeltes Bearbeitungskonzept unerlässlich. Iscar führt effiziente Präzisionswerkzeuge im Portfolio, mit der die wirtschaftliche Fertigung gelingt.

Die Xquad-Wendelschaftfräser-Linie eignet sich für die Bearbeitung mit Hochdruckkühlung. Dies erhöht die Produktivität deutlich. Bild: Iscar

Die Xquad-Wendelschaftfräser-Linie eignet sich für die Bearbeitung mit Hochdruckkühlung. Dies erhöht die Produktivität deutlich. Bild: Iscar

Die Anforderungen an Präzisionswerkzeuge sind klar definiert: Sie müssen eine sehr gute Performance bieten, lange Standzeiten ermöglichen und zuverlässig arbeiten. Die beiden letzten Punkte sind besonders wichtig. Ein verschlissenes Werkzeug mitten im Prozess zu ersetzen und ein Werkzeug-Bruch während der Zerspanung sind inakzeptabel.

Um den Anforderungen in der Großteile-Fertigung gerecht zu werden, bieten Hersteller verschiedene Möglichkeiten, die sowohl auf Standard- als auch auf Sonderausführungen beruhen. Durch jahrelanges Know-how und profunde Branchenkenntnis hat Iscar effiziente Lösungen für schwergewichtige Bauteile.
Frässpezialisten

Das robuste Design der Baureihe Helitang T465 ermöglicht eine produktive Bearbeitung mit einer Schnitttiefe von bis zu 19 Millimetern. Bild: Iscar

Das robuste Design der Baureihe Helitang T465 ermöglicht eine produktive Bearbeitung mit einer Schnitttiefe von bis zu 19 Millimetern. Bild: Iscar

Ein großes Bauteil ohne Planfräser zu bearbeiten ist problematisch. Für die Schrupp- und Feinbearbeitung freier und begrenzter Oberflächen sowie die Vorbereitung von Bezugsflächen benötigen Anwender verschiedene auswechselbare Planfräswerkzeuge. Standard-Lösungen von Iscar haben Nenndurchmesser bis zu 315 Millimetern. Maßgeschneiderte Werkzeuge können auch höhere Abmessungen aufweisen. Die in Planfräsern montierten Wendeschneidplatten variieren in der Schneidengeometrie, da sie für die Bearbeitung verschiedener Werkstoffgruppen wie Stahl, Gusseisen, Titan und Aluminium bestimmt sind.

Standard-Planfräser von Iscar umfassen viele Werkzeuglinien für die Großteilefertigung. Die Baureihe Helitang T465 beispielsweise bietet Fräser mit einem 65-Grad-Anstellwinkel und tangential geklemmten Wendeschneidplatten. Das robuste Design ermöglicht eine produktive Bearbeitung mit einer Schnitttiefe von bis zu 19 Millimetern. Die Helido-890-Linie verfügt über 88-Grad-Planfräser mit doppelseitigen Wendeschneidplatten. Diese Werkzeuge sind besonders für das Fräsen einer Fläche in der Nähe von Schultern geeignet. Die quadratischen Wendeschneidplatten haben acht nutzbare Schneidkanten für eine Schnitttiefe bis zu neun Millimeter.

Hochvorschubfräser kommen hauptsächlich beim Schruppen von Planflächen, Kavitäten und 3D-Oberflächen zum Einsatz. Bild: Iscar

Hochvorschubfräser kommen hauptsächlich beim Schruppen von Planflächen, Kavitäten und 3D-Oberflächen zum Einsatz. Bild: Iscar

Wendelschaftfräser mit auswechselbaren Schneiden punkten beim produktiven Schruppen. Sie überzeugen beim Herstellen von tiefen Schultern und Kavitäten und werden auch für das sogenannte ›Edging‹ eingesetzt – dem Fräsen von breiten, geraden Kanten, aber auch bei der Bearbeitung von Konturen. Iscars Linie für Wendelschaftfräser variiert in der Designkonfiguration mit verschiedenen Schaft- und Aufnahmetypen sowie einem radialen oder tangentialen Wendeschneidplatten-Klemmprinzip. Diese Werkzeuge arbeiten unter harten Schnittbedingungen und sind einer erheblichen mechanischen und thermischen Belastung ausgesetzt. Für das Abtragen von großen Materialmengen ist eine entsprechende Spanformergeometrie nötig, um eine effektive Spanabfuhr sicherzustellen. Durch den Einsatz der Wendelschaftfräser – bestückt mit Wendeschneidplatten mit Spanteilergeometrie für die Erzeugung kurzer Späne – können die Zerspanungsergebnisse deutlich verbessert werden. Schnittkräfte, Vibrationen und thermische Probleme werden dadurch reduziert.

Obwohl 90-Grad-Werkzeuge die am häufigsten verwendeten Fräser sind, kommt bei der Bearbeitung von Großteilen auch das Schruppen von geneigten und 3D-Oberflächen vor. Dafür wartet Iscar mit Wendeplatten-Fräswerkzeugen in konischer Ausführung und einem Anstellwinkel zwischen 22,5 und 75 Grad auf. In einigen Fällen, insbesondere im Werkzeug- und Formenbau, ist kombiniertes Schrupp- und Schulterfräsen notwendig. Dropmill-3-Kugelkopffräser wurden speziell für solche Anwendungen entwickelt.

Die Fertigung von großen Luft- und Raumfahrtkomponenten aus schwer zerspanbaren Titanlegierungen ist ein extrem metallintensiver Prozess. Das endgültige Gewicht eines Bauteils beträgt nicht selten nur zehn Prozent oder weniger als das des Rohteils. Die Xquad-Wendelschaftfräser-Linie ist für das hocheffiziente Fräsen von tiefen Kavitäten und breiten Kanten in Titanteilen vorgesehen. Sie eignen sich für die Bearbeitung mit Hochdruckkühlung, was die Produktivität deutlich erhöht und die Standzeit verbessert. So erreichten Anwender mit einem Xquad-Fräser mit 80 Millimeter Durchmesser ein Zeitspanvolumen von 700 bis 1.000 Kubikzentimeter pro Minute.

In der Eisenbahnindustrie werden Kombinationsfräser eingesetzt, die an mehreren Stellen des Bauteils arbeiten können. Diese Werkzeuge verfügen über eine verlängerte Schneide, die aus aufeinander folgend montierten Wendeschneidplatten entsteht.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

ISCAR Germany GmbH

Eisenstockstr. 14
DE 76275 Ettlingen
Tel.: 07243-9908-0
Fax: -93

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

VDW: Metav 2020 Preview - Industrie 4.0 im Fokus


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics