nach oben
10.09.2019

Von der Natur inspiriert: EMO zeigt spannende Start-ups

Auf der EMO stellen traditionell auch Jungunternehmer ihre neuen Geschäftsmodelle vor. Dazu gehört das Berliner Start-up Cell Core. Hier wurde eine Software entwickelt, die nach dem Prinzip des inneren Aufbaus von Knochen Strukturen in der Technik optimiert.


Leichtbau boomt

Auch in der Rennsportindustrie findet Cell Core Kunden, denn innovative Fertigungsverfahren bringen auch neue Möglichkeiten für die Gewichtsoptimierung einzelner Komponenten mit sich. Das Unternehmen entwickelte beispielsweise neue Flügelelemente für den Heckspoiler eines Rennautos für das Formula Student Team der TU Berlin. Den Kern des optimierten Bauteils bildete eine spezielle Wabenstruktur, die die Jungunternehmer in einem Stück druckten. Das Resultat: Es wurde nicht nur das Gewicht um 33 Prozent reduziert, sondern auch die Steifigkeit um 300 Prozent erhöht. Das Rennauto mit dem optimierten Heckspoiler erzielte nicht nur die bisher erfolgreichste Teilnahme am Wettbewerb, es erhielt im BASF-Konstruktionswettbewerb „Best Use of Fibre Reinforced Plastics“ noch dazu den ersten Preis. Die Berliner hatten das Wabenelement in Sandwichbauweise mit einer Carbondeckschicht konstruiert. „Unser Plus ist unser breites Anwendungswissen“, erläutert Krüger die Erfolge des Start-ups. „Neben Ingenieuren aus der Luft- und Raumfahrt, der Fahrzeugtechnik und den Materialwissenschaften haben wir auch Softwareentwicklungskompetenz in unserem Team.“

  • Neuartiges Straßenbahn-Wagenkasten-Konzept mit einer hexagonalen Tragwerkstruktur, das sich durch Leichtbau und offenes Design mit großer freier Sichtfläche auszeichnet. Bild: Panik Ebner Design

    Neuartiges Straßenbahn-Wagenkasten-Konzept mit einer hexagonalen Tragwerkstruktur, das sich durch Leichtbau und offenes Design mit großer freier Sichtfläche auszeichnet. Bild: Panik Ebner Design

  • In einer Konzeptstudie entwickelte Cell Core ein bionisches Design für einen Stuhlträger, in dem Kraftfluss-optimierte Konturierung und funktional-gradierte Wabenkernstrukturen miteinander kombiniert sind. Bild: Sedus Stoll AG

    In einer Konzeptstudie entwickelte Cell Core ein bionisches Design für einen Stuhlträger, in dem Kraftfluss-optimierte Konturierung und funktional-gradierte Wabenkernstrukturen miteinander kombiniert sind. Bild: Sedus Stoll AG

  • Optimierte Einspritzdüse eines Satellitentriebwerks, in dem bionische Leichtbauweisen und Funktionsintegrationen zur Brennstoffzuführung und Schwingungsdämpfung kombiniert wurden. Bild: CellCore GmbH

    Optimierte Einspritzdüse eines Satellitentriebwerks, in dem bionische Leichtbauweisen und Funktionsintegrationen zur Brennstoffzuführung und Schwingungsdämpfung kombiniert wurden. Bild: CellCore GmbH

1 | 0

Inspiration und Kreativität fördern

Das Faszinierende an seinem Job sind für Krüger vor allem die Vielfalt der Themen und die Freiheit, neue Dinge ausprobieren zu können. So werden die Experten von Cell Core häufiger auch für Designfragen zu Hilfe geholt. Die Sedus Stoll AG – ein klassischer Bürostuhlhersteller – wünschte sich neue Ideen für Stuhlträger. Bislang verbinden kreuzförmige Strukturen die Sitzfläche mit den Stuhlbeinen und halten somit den Sitzenden. Die Cell Core-Ingenieure berechneten nun eine völlig neue Form. „Im Vergleich zum alten, kreuzförmigen Druckgussträger, entstand eine Struktur, die mehr an einen Beckenknochen erinnert. Damit sparen wir 21 Prozent an Material ein“, berichtet der Geschäftsführer. „Diese Entwicklung ist zwar noch nicht für die Serienproduktion gedacht, weil sie heute noch unwirtschaftlich wäre. Entwicklungen wie der Stuhlträger machen aber klar, was alles möglich ist.“


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken e.V. (VDW)

Corneliusstraße 4
DE 60325 Frankfurt
Tel.: +49 - 69 - 756081 0
Fax: 0069-756081-11

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
Aktuelle Videos

Comau: Neueste Trends zur Smart Factory


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics