nach oben
12.10.2017

Prozessinformationen für Werker visualisieren

Für den digitalisierten Informationsfluss bis an die Maschine hat EVO Informationssysteme sogenannte digitale Andon-Boards entwickelt. Das digitale Shopfloor-Management bindet Mitarbeiter in den Produktionsprozess ein.

Unter dem Motto „Digitalisierung für alle“ hat die EVO Informationssysteme sogenannte digitale Andon-Boards für den digitalisierten Informationsfluss bis an die Maschine entwickelt. Bild: EVO Informationssysteme

Für die konkrete Umsetzung von Industrie 4.0 bei kleinen und mittleren Unternehmen und Mittelstand hat der Hersteller von Industriesoftware sein Softwarespektrum um Visualisierungslösungen erweitert. Die neuen digitalen Andon-Boards ermöglichen jetzt eine dezentrale, papierlose Visualisierung von Prozessinformationen im Umfeld von Maschinen. Aktuelle Fertigungsinformationen und Kennzahlen für einzelne Maschinen werden dem Mitarbeiter auf Tablets oder Monitoren leicht lesbar in Echtzeit angezeigt.

Der Hersteller ermöglicht mit Hilfe der Andon-Boards die massenhaft anfallenden Produktionsdaten zu verdichten und für die Mitarbeiter gut und einfach verständlich aufzubereiten. Einzige Voraussetzung für die Anwendung ist der Einsatz der PPS/ERP-Software EVO-Competition oder der MDE/MES-Software EVO-Performance. Diese Lösungen sind KMU-freundlich und können auch für eine geringe monatliche Gebühr gemietet werden. Kunden die bereits EVO-Software einsetzen können die Andon-Boards jederzeit nachrüsten.

Unternehmensinformation

EVO Informationssysteme GmbH Software & Consulting

Ludwig-Bölkow-Str. 15
DE 73568 Durlangen
Tel.: 07176-45290-0
Fax: -50

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Aktuelle Videos

Hoffmann Group: Effizienzschub


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen