nach oben
maschine+werkzeug 06/2018

Große Teile ruck, zuck fertigen

Software

CAD/CAM - Schnelle und sichere 3D-NC-Programmierung mit Simulation, produktivere Maschinenlaufzeiten und mehr Prozesssicherheit – die Virtual-Machining-Prozess-Lösung von Coscom ermöglicht Zaigler Maschinenbau seine Marktposition abzusichern, das Portfolio zu erweitern und neue Märkte zu erschließen.

Am Anfang der automatisierten Maschinensteuerungen standen für die Datenverarbeitung Lochstreifen zur Verfügung, Datenspeicher aus Papier oder anderen flexiblen Materialien, auf denen Informationen durch eingestanzte Löcher repräsentiert werden. Bis in die 1980er-Jahre kamen sie in fast allen Zerspanungsbetrieben zum Einsatz.

Stefan Zaigler, Geschäftsführer von Zaigler Maschinenbau kann sich noch gut an die Lochstreifen erinnern: »Ich habe die Papierstreifen noch deutlich vor Augen. Als ich 1986 mit meiner Lehre als Zerspanungsmechaniker angefangen habe, gab es sie noch. Aber sie wurden dann ziemlich schnell durch die ersten Maschinen mit Computersteuerungen abgelöst. Die Lochstreifen, wie auch die ersten NC-Programme aus dem PC, stammten bei uns damals schon von Coscom.«

Großteile im Fokus

Stefan Zaigler steht heute als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze der Zaigler Maschinenbau GmbH. Als familiengeführtes Unternehmen mit rund 120 Mitarbeitern ist Zaigler spezialisiert auf die Lohn- und Auftragsfertigung in der Großteilezerspanung. Das Unternehmen ist in der Lage, Bauteile bis 15 Meter Länge, 4,5 Meter Höhe, 5 Meter Durchmesser und einem Gewicht von bis zu 50 Tonnen zu bearbeiten. Die Aufträge umfassen in der Regel Prototypen, Vorserien oder Kleinserien von zehn oder fünfzehn Stück. Die Kunden kommen aus unterschiedlichen Bereichen: Dazu gehören beispielsweise die Energieerzeugung mit Komponenten für Gasturbinen und Windkraftanlagen, der Motorenbau im Bereich Großmaschinen, LKW, Schiff und Bahn oder Bauteile für den Sondermaschinenbau in den Sparten Druckindustrie und Kunststoff. Aber auch der allgemeine Großmaschinen- und Anlagenbau zählen zu Zaiglers Kundenstamm.

Genauso heterogen wie das Kundenspektrum ist auch der Maschinenpark des Mittelständlers. Insgesamt 30 Maschinen zur Groß- und Kleinteilebearbeitung stehen in den Werkhallen. Diese sind allesamt von namhaften Herstellern, etwa DMG, SHW, Waldrich Coburg, Zayer, Colgar, Mazak, Alzmetall oder Tos Varnsdorf. In den letzten drei Jahren hat Zaigler mit drei Investitionspaketen in Höhe von insgesamt rund 7 Millionen Euro massiv weiter in seinen Maschinenpark investiert und fünf neue Anlagen beschafft.

  • Zaigler hat sich auf die Auftragsfertigung und Großteilezerspanung spezialisiert. Bild: Coscom

    Zaigler hat sich auf die Auftragsfertigung und Großteilezerspanung spezialisiert. Bild: Coscom

  • Die Programmierzeit ist durch Profi-Cam deutlich gesunken.  Bild: Coscom

    Die Programmierzeit ist durch Profi-Cam deutlich gesunken. Bild: Coscom

  • Tool-Director-VM sorgt für 1:1 reproduzierbare Werkzeugsätze. Bild: Coscom

    Tool-Director-VM sorgt für 1:1 reproduzierbare Werkzeugsätze. Bild: Coscom

  • Zaigler zerspant Bauteile bis zu einer Größe von 15 Metern und einem Gewicht von bis zu 50 Tonnen. Bild: Coscom

    Zaigler zerspant Bauteile bis zu einer Größe von 15 Metern und einem Gewicht von bis zu 50 Tonnen. Bild: Coscom

  • (v.r.) Geschäftsführer Stefan Zaigler, Coscom-Prozessberater Benjamin Fenn und CAM-Programmierer Matthias Purucker. Bild: Coscom

    (v.r.) Geschäftsführer Stefan Zaigler, Coscom-Prozessberater Benjamin Fenn und CAM-Programmierer Matthias Purucker. Bild: Coscom

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen


Inhaltsverzeichnis
Dokument downloaden
Unternehmensinformation

COSCOM Computer GmbH

Anzinger Straße 5
DE 85560 Ebersberg
Tel.: 08092-2098-0
Fax: -900

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren
keine Kommentare
Diesen Artikel kommentieren





Über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Kommentierung von Inhalten informiert Sie unsere Datenschutzerklärung.
Webinar

Moderne Hochleistungswerkzeuge wie HPC-, HFC- und Kreissegmentfräser richtig einsetzen und über 60 Prozent Zeit sparen: Beim Schruppen, Vorschlichten und Schlichten, bei der 2,5D-, 3D-und simultanen 5-Achs-Bearbeitung.


Jetzt zum kostenfreien Tebis Webinar anmelden.

Weitere Informationen

Aktuelle Videos

Walter: Stabiler Wechselplattenbohrer D4140


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics