nach oben
14.11.2018

Generatoren aus Ingolstadt für den Weltmarkt

Vom Konstruktionsbüro zum global agierenden Hersteller von Generatoren: Das Start-up Bayerische Elektrische Maschinen (B.E.M.) ist innerhalb von nur vier Jahren zu einem global agierenden Hersteller von Generatoren für den Leistungsbereich 0,5 bis 20 Megawatt gewachsen. Welche Hürden das junge Unternehmen bislang nehmen musste und welchen Anteil das Softwarehaus DPS am Erfolg der Gründer hat, lesen Sie in unserer Reportage.

Gleich ums Eck eines schicken Outletcenters liegt das Gründerzentrum Ingolstadt. Vor dem Eingang des funktionalen Flachbaus steht ein buntes Sammelsurium an Fahrrädern. Im Gebäude selbst verweist ein großer Aufsteller auf das China Zentrum Bayern im ersten Stock. Rechts, den Gang hinunter, liegen die Räumlichkeiten von Bayerische Elektrische Maschinen GmbH (B.E.M.). Ein großes helles Büro, in dem ein knappes Dutzend Männer und Frauen arbeiten. Vor einem Rechner sitzen zwei Konstrukteure, stehend daneben ein chinesischer Kollege. Sie diskutieren die Bauform eines Generators: „Der Kühler muss runter, das Ding ist zu hoch“, meint der Ältere, die anderen nicken.

  • Im Büro von B.E.M. tauscht sich Tao Wang mit der Physikerin Ning Sun über ein Detail der Falzmaschine aus. Der Bachelorand hat sie für das Werk in Wuxi entworfen. Bild: DPS Software

    Im Büro von B.E.M. tauscht sich Tao Wang mit der Physikerin Ning Sun über ein Detail der Falzmaschine aus. Der Bachelorand hat sie für das Werk in Wuxi entworfen. Bild: DPS Software

  • Die Physikerin Ning Sun arbeitet mit dem Programm Flow Simulation. Gerade  berechnet sie die Fluidströme. Daneben betreut sie die Praktikanten und Doktoranden. Bild: DPS Software

    Ning Sun arbeitet mit dem Programm Flow Simulation. Gerade berechnet sie die Fluidströme. Daneben betreut sie die Praktikanten und Doktoranden. Bild: DPS Software

  • Nan Qu, einer der beiden Firmengründer, macht sich auf einen Rundgang durch das Büro der B.E.M. Bild: DPS Software

    Nan Qu, einer der beiden Firmengründer, macht sich auf einen Rundgang durch das Büro der B.E.M. Bild: DPS Software

  • Huang Chen stellt Material für einen Kunden zusammen. Dazu rendert sie die Zeichnung eines Kollegen. Dank der realitätsgetreuen Oberflächen aus der SolidWorks Materialdatenbank kann sich der Kunde ein genaueres Bild des neuen Generators machen. Bild: DPS Software

    Huang Chen stellt Material für einen Kunden zusammen. Dazu rendert sie die Zeichnung eines Kollegen. Dank der realitätsgetreuen Oberflächen aus der SolidWorks Materialdatenbank kann sich der Kunde ein genaueres Bild des neuen Generators machen. Bild: DPS Software

  • Die gerenderte Ansicht eines Hochspannungsgenerators mittlerer Größe aus der Produktpalette von B.E.M. Bild: DPS Software

    Die gerenderte Ansicht eines Hochspannungsgenerators mittlerer Größe aus der Produktpalette von B.E.M. Bild: DPS Software

  • Applikation H30: Hochspannungsgeneratoren von B.E.M. werden für die Energieerzeugung in Kraftwerken eingesetzt - im Bild ein Gaskraftwerk. Bild: DPS Software

    Applikation H30: Hochspannungsgeneratoren von B.E.M. werden für die Energieerzeugung in Kraftwerken eingesetzt - im Bild ein Gaskraftwerk. Bild: DPS Software

  • Bei Bedarf konstruieren die B.E.M.-Mitarbeiter sogar die Maschinen für ihre Produktion selbst. Im Bild eine Falzmaschine für Isolatorpapier. Dieses Spezialpapier dient zur Vermeidung von Spannungsüberschlägen im Stator.  Ein Mitarbeiter generierte auf dem Composer ein Video der Maschine. Die Kollegen der Produktion in Wuxi konnten sich damit ein besseres Bild der Funktionsweise machen und rechtzeitig vor Bau der Falzmaschine ihre Verbesserungsvorschläge einbringen. Bild: DPS Software

    Bei Bedarf konstruieren die B.E.M.-Mitarbeiter die Maschinen für ihre Produktion selbst. Im Bild eine Falzmaschine für Isolatorpapier. Dieses Spezialpapier dient zur Vermeidung von Spannungsüberschlägen im Stator. Ein Mitarbeiter generierte auf dem Composer ein Video der Maschine. Die Kollegen der Produktion in Wuxi konnten sich damit ein besseres Bild der Funktionsweise machen und rechtzeitig vor Bau der Falzmaschine ihre Verbesserungsvorschläge einbringen. Bild: DPS Software

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Generatoren nach Kundenwunsch

Das 25-Mann starke Konstruktions-Team gestaltet jeden Generator nach Kundenwunsch. B.E.M. besetzt somit eine Marktlücke. Größere Generatoren werden von Unternehmen wie Siemens, ABB oder Alstom angeboten, kleinere von Anderen. „Was wir machen ist typischer Sondermaschinenbau. Werden an den Generator besondere Anforderungen gestellt, wie zum Beispiel ein vierfacher Rotor oder eine vertikal stehende Maschine, sind wir der richtige Partner“, sagt Nan Qu, einer der beiden Gründer. Mit einem Lächeln fügt er hinzu: „Wir sind der Rolls-Royce unter den Generatorenherstellern.“

In der Stadt an der Donau hat das Geschäft mit Generatoren schon länger Tradition. 60 Jahre lang produzierte hier ein mittelständisches Unternehmen mächtige Generatoren für Kraftwerke und Schiffsmotoren. Die beiden Ingenieure Yanqinq Qu und Nan Qu arbeiteten in dessen Entwicklungsabteilung. Das Geschäft lief mal besser mal schlechter. Der Betrieb wurde eines Tages übernommen und schließlich geschlossen. Viele der damaligen Mitarbeiter wussten nicht, wie es weitergehen sollte. So auch Christine Durakow, eine lebhafte dunkelhaarige Frau Anfang 60. „Wir standen vor dem nichts“, erinnert sie sich und fasst sich dabei an den Kragen ihrer Bluse, als spüre sie die Beklemmung von damals noch heute. Inzwischen gehört die erfahrene Personalplanerin zum B.E.M.-Team. Sie ist gerade dabei ein paar Unterlagen zu sortieren.


Inhaltsverzeichnis
Unternehmensinformation

DPS Software GmbH

Esslinger Strasse 7
DE 70771 Leinfelden-Echterdingen
Tel.: +49 - 711 - 797310 72
Fax: +49 - 711 - 797310 29

Aktuelle Videos

Impressionen vom Technologietag bei Emag ECM im November 2018


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics