nach oben
21.11.2018

ERP-System für schnelle Kisten

Eine effiziente und zuverlässige Fertigungssteuerung in Verbindung mit einem schnellen Aufbereiten von Arbeitsplandaten war das Ziel, als der Formen- und Werkzeugbau Stedry in eine neue ERP-/PPS-Software investierte. Das Bühler Unternehmen entschied sich nach Bedarfsanalyse und Anbietervergleich für D4:Produktion.


Unterstützt wird diese Aktualität durch den Einsatz modernster RFID-Technologie. Konkret heißt das: Direkt auf die Zeichnung für ein Bauteil wird ein Etikett mit einem integrierten RFID-Chip geklebt. Nähert sich der Werker einem BDE-Terminal, erkennt dieses automatisch ohne Zutun des Werkers den Fertigungs-auftrag und zeigt den aktuellen Arbeitsplan für dieses Bauteil inklusive des nächsten Arbeitsschrittes, den Zeichnungsdaten und evtl. Bearbeitungshinweisen an. So ist sichergestellt, dass die Mitarbeiter in der Fertigung immer die aktuellen und damit richtigen Fertigungsunterlagen vor Augen haben, ohne dass hierfür ein aufwändiges Änderungsmanagement vonnöten wäre. Eine enorme Entlastung für die Arbeitsvorbereitung. Als zusätzliches „nice-to-have“ sieht Andreas Stedry eine erhebliche Steigerung des Buchungskomforts, weil auf die manuelle Erfassung von Barcodes gänzlich verzichtet werden kann.

  • Mit der ERP-/PPS-Software D4:Produktion wurde eine innovative Fertigungssteuerung mit neuen Medien (u.a. RFID) ohne manuelle Eingriffe eingeführt. Bild: D4 Software

    Mit der ERP-/PPS-Software D4:Produktion wurde eine innovative Fertigungssteuerung mit neuen Medien (u.a. RFID) ohne manuelle Eingriffe eingeführt. Bild: D4 Software

  • Die Anbindung über Konnektoren an diverse Management-Software war wichtig, um bei Stedry auch die vollautomatisierte Fertigung miteinzubeziehen. Bild: D4 Software

    Die Anbindung über Konnektoren an diverse Management-Software war wichtig, um bei Stedry auch die vollautomatisierte Fertigung miteinzubeziehen. Bild: D4 Software

  • Mit der ERP-/PPS-Software D4:Produktion wurde eine innovative Fertigungssteuerung mit neuen Medien (u.a. RFID) ohne manuelle Eingriffe eingeführt. Bild: D4 Software

    Mit der ERP-/PPS-Software D4:Produktion wurde eine innovative Fertigungssteuerung mit neuen Medien (u.a. RFID) ohne manuelle Eingriffe eingeführt. Bild: D4 Software

  • Bei den „schnellen Kisten“ (Bauteile mit höchster Priorität) waren bei der vorherigen Software die Termine auf gedruckten Arbeitskarten oft nicht aktuell. Bild: D4 Software

    Bei den „schnellen Kisten“ (Bauteile mit höchster Priorität) waren bei der vorherigen Software die Termine auf gedruckten Arbeitskarten oft nicht aktuell. Bild: D4 Software

  • Bei den „schnellen Kisten“ (Bauteile mit höchster Priorität) waren bei der vorherigen Software die Termine auf gedruckten Arbeitskarten oft nicht aktuell. Bild: D4 Software

    Bei den „schnellen Kisten“ (Bauteile mit höchster Priorität) waren bei der vorherigen Software die Termine auf gedruckten Arbeitskarten oft nicht aktuell. Bild: D4 Software

  • Michael Heydegger (li.) und Andreas Stedry (re.): „Speziell im Formen- und Werkzeugbau ist eine konstante Vernetzung der AV mit der Fertigung für eine zuverlässige Terminplanung sowie ein funktionierendes Änderungsmanagement der Arbeitspläne extrem wichtig. Bild: D4 Software

    Michael Heydegger (li.) und Andreas Stedry (re.): „Speziell im Formen- und Werkzeugbau ist eine konstante Vernetzung der AV mit der Fertigung für eine zuverlässige Terminplanung sowie ein funktionierendes Änderungsmanagement der Arbeitspläne extrem wichtig. Bild: D4 Software

  • Zum Produktportfolio von Stedry zählen Spritzgießwerkzeuge für die Verpackungs-industrie sowie für technische Bauteile mit komplexen Schieberbewegungen und aufwändigen Formtrennungen. Bild: D4 Software

    Zum Produktportfolio von Stedry zählen Spritzgießwerkzeuge für die Verpackungs-industrie sowie für technische Bauteile mit komplexen Schieberbewegungen und aufwändigen Formtrennungen. Bild: D4 Software

  • Diese RFID-Label mit integriertem Chip werden auf die Zeichnung für ein Bauteil geklebt. Nähert sich der Werker dem Terminal, erscheint der aktuelle Arbeitsplan für dieses Bauteil inkl. dem aktuellem Arbeitstand und nächsten Arbeitsschritt. So kann der Werker die BDE intuitiv bedienen. Bild: D4 Software

    Diese RFID-Label mit integriertem Chip werden auf die Zeichnung für ein Bauteil geklebt. Nähert sich der Werker dem Terminal, erscheint der aktuelle Arbeitsplan für dieses Bauteil inkl. dem aktuellem Arbeitstand und nächsten Arbeitsschritt. So kann der Werker die BDE intuitiv bedienen. Bild: D4 Software

1 | 0

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Anzeige - das nächste Bild wird in Sekunden angezeigt - überspringen

Reibungslose Datenübernahme inklusive

Zusammenfassend ergibt sich mit der ERP-/PPS-Software D4:Produktion bei Stedry eine innovative Fertigungssteuerung auf ganz neuem Niveau ohne manuelle Eingriffe. Ein entscheidender Knackpunkt bei der Umstellung auf eine neue ERP-/PPS-Software ist allerdings immer auch die Übernahme vorhandener Daten aus den Altsystemen. Aber auch das war in Bühl kein Problem. D4 nutzte hierfür ein leistungsfähiges Schnittstellentool, das für die konkrete Aufgabenstellung eingestellt parametriert wurde. So konnten problemlos sämtliche Auftragsdaten, wie z.B. Arbeitspläne, Zeitbuchungen, Fremdkosten und Daten der Nachkalkulation übernommen werden. Resultat war eine für Stedry reibungslose Umstellung vom Altsystem auf das neue D4 im Laufe eines Wochenendes. Das hat Andreas Stedry dann nochmals in seiner Entscheidung bestätigt: „Auf eine solch exakte und problemlose Übernahme hatten wir nicht zu hoffen gewagt. Üblicherweise werden lediglich Stammdaten übernommen. Hier aber konnten wir zu einem übersichtlichen Pauschalpreis annähernd alle Daten und damit unser komplettes Know-how mitnehmen. Ein womöglich jahrelanges Nachschauen in der Altsoftware blieb uns so erspart. Auch hier hat D4 absolut Wort gehalten.“

FWS Formen- und Werkzeugbau Stedry im Blickpunkt

Das Unternehmen FWS Formen- und Werkzeugbau Stedry wurde 1980 gegründet und konzentriert sich auf Werkzeuglösungen für den Bereich Verpackung/Kosmetik sowie für technische Kunststoffteile. Mit 23 Mitarbeitern werden Spritzgießwerkzeuge bis zu einer Größe von 550 mm x 1.000 mm für Verpackung, Kappen, Verschlüsse sowie Werkzeuge für technische Bauteile mit komplexen Schieberbewegungen, aufwändigen Formtrennungen und/oder sensiblen Materialien konstruiert und realisiert. Auf Wunsch übernimmt Stedry auch den gesamten Bemusterungsprozess einschließlich Artikeloptimierung bis zur Produktionsfreigabe.

Neben der eigentlichen Fertigungssteuerung schaffte man in Bühl mit D4 Software auch endlich eine reibungslos funktionierende Anbindung an das Buchhaltungssystem und brachte das Bestellwesen in Einklang mit dem Wareneingang, wo jetzt die Werker direkt am Terminal den Wareneingang buchen können.


Inhaltsverzeichnis
Aktuelle Videos

IPM: Additive Manufacturing Forum in Berlin


Zu den Videos

Newsletter

Sie wollen immer top-aktuell informiert sein? Dann abonnieren Sie jetzt den kostenlosen Newsletter!

Hier kostenlos anmelden

Aktuellen Newsletter ansehen

Basics
Zur Übersicht aller Basics